„ADVENT IN DEN HÖFEN“ in der Fritzlarer Altstadt Besinnliche Stunden am vierten Advent 2014



Werbung

Flyer-Advent-2014-2_Seite_1ADVENT IN DEN HÖFEN – zum sechsten Mal öffnen die Höfe und besondere Veranstaltungsorte in der Fritzlarer Altstadt ihre Pforten für Besucher.
Der Stadtmarketingverein Fritzlar und die Mitorganisatoren der einzelnen Höfe laden dazu ein, einige besinnliche Stunden in der festlich beleuchteten Fritzlarer Altstadt zu verbringen. Ein Programm mit Ausstellungen, Musikdarbietungen und weihnachtlichem Zauber erwartet die Gäste. Das besondere Flair der historischen Altstadt bezaubert immer wieder – neun Höfe und Veranstaltungsorte sind geöffnet:

 

Hof 1: Kirchhof (Ev. Stadtkirche)
Hof 2: Der Märchenhof (Hotel Kaiserpfalz), Gießener Straße
Hof 3: Der Kulturscheunen-Hof, Flehmengasse
Hof 4: Alte Waage (Stiftssaal St. Petri Dom)
Hof 5: „Wetts Hof“ (angrenzend Geschäft Kuhaupt), Am Hochzeitshaus
Hof 6: Der Museumshof und das Hochzeitshaus
Hof 7: Hardehäuser Hof, Kasseler Straße
Hof 8: Café Hahn, Marktplatz
Hof 9: Evangelische Freikirche – Gemeinde Gottes, Fraumünsterstraße

In diesem Jahr findet ADVENT IN DEN HÖFEN am 20. und 21. Dezember statt. Öffnungszeiten der Höfe: Samstag von 12-21 Uhr, Sonntag von 11-18 Uhr.

Die Fritzlarer Altstadt präsentiert sich während der Adventszeit in besonderem Glanz, wenn hunderte von Lichtern die Giebel der Fachwerkhäuser in bezauberndes Licht setzen und die Straßenzüge geschmückt sind. Die knapp 1300-jährige Stadt mit ihrer mittelalterlichen Stadtbefestigung, den kleinen Gassen und dem historischen Marktplatz, dem Hochzeitshaus und dem St. Peter Dom besticht durch ihr einzigartiges Flair. Kleine Läden, Boutiquen und Geschäfte, Cafés und Restaurants laden zum Bummeln und Genießen ein – zahlreiche Geschäfte verlängern am Samstag ihre Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr.

Anreise zu „Advent in den Höfen“

Auto- und Bus- und Wohnmobilparkplatz sind direkt am Grauen Turm, als „Parkplatz Altstadt“ ausgeschildert oder einzugeben ins Navigationssystem „Am Grauen Turm“. Dort parken Sie (Busse und PKWs kostenfrei) und starten Ihre Tour in die Altstadt vom ältesten noch erhaltenen städtischen Wehrturm Deutschlands aus. In nur 5 Gehminuten sind Sie im Herzen der Altstadt. Der erste Hof „Regionalmuseum“ befindet sich nur knapp 3 Gehminuten vom Parkplatz entfernt, auch die anderen Höfe sind fußläufig gut in der ebenen Innenstadt zu erreichen.
Während „Advent in den Höfen“ hat die Tourist-Info Sonderöffnungszeiten:

Samstag von 10 bis 16 Uhr und Sonntag von 11 bis 14 Uhr. Darüber hinaus erhalten Sie Prospektmaterial und Stadtplan aus dem Prospektautomaten direkt an der Touristinformation. Stadtpläne für Gruppen sowie Programme „Advent in den Höfen“ können vorab versandt werden.

Rote Sterne als Wegweiser

Auch in diesem Jahr weisen rote, leuchtende Sterne über der Straße oder rotes Licht sowie Aufsteller auf die Eingänge der jeweiligen Veranstaltungsorte hin und machen es den Besuchern leichter, die Höfe aufzusuchen.

Eröffnungsabend am Freitag in der Kulturscheune
Ab 19 Uhr heißt es wieder „Anglühen“ – ein gemütlicher Abend in der Kulturscheune. Musikalisch wird der Abend von Charango, Conga & Bass begleitet. Die Besucher dürfen sich auf unterschiedlichste musikalische Stile, die eine spannende Fusion bilden, freuen. Die Rhythmik südamerikanischer Musik wird kunstvoll mit der aktuellen Ästhetik des Drum & Bass sowie mit Klängen aus dem Jazz und gruppenimprovisatorischen Elementen kombiniert. Musikalische Kontraste verschmelzen in den Arrangements zu einem Klangbild.

Kunsthandwerk & Krippenausstellung

In den Höfen und Scheunen präsentieren Kunsthandwerker ihre hochwertigen Erzeugnisse wie Filz, Schmuck, Getöpfertes und so manch originelle Geschenkidee.

Nachtwächterführung

Unser Stadtarchivar Herr Clemens Lohmann nimmt die Besucher mit auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte der fast 1300-jährigen Stadt Fritzlar. Nach einer kurzen Einführung, anhand historischer Unterlagen und der Nachtwächterbücher, in das Aufgabengebiet eines Nachtwächters im Fritzlarer Stadtarchiv, folgt ein Rundgang durch die mittelalterlichen Gassen in historischer Gewandung mit Laterne und Hellebarde. Während des Weges durch die Stadt wird über Polizei und Feuerschutzmaßnahmen in alter Zeit informiert.
Treffpunkt: Rathaus 18.00 Uhr, Teilnehmerzahl: Gruppen ab 10 Personen – begrenzt auf 40 Personen, Dauer: ca. 1 Stunde, Kosten: 4,00 € pro Person
Vorherige Anmeldung erforderlich: Touristinformation Fritzlar, Tel. 0 56 22 / 988-643

Musik & Vorträge in Höfen & Kirchen Alle, die sich gerne mit adventlichen Klängen auf Weihnachten einstimmen, werden Freude an den Beiträgen der zahlreichen Bläserensembles und Chöre haben, die von Hof zu Hof wechseln und Horn, Posaune oder Trompete erklingen lassen, auch weihnachtliche Drehorgelmusik wird dabei sein. Weitere Gruppen (Kinderensembles, Chöre) spielen in den Innenräumen der Veranstaltungsorte und in der evangelischen Stadtkirche. Auf der Bühne der Kulturscheune gibt es auch mal flottere Klänge und Songs zum Mitsingen. Im atmosphärisch schönen Hof der evangelischen Freikirche gibt es Stockbrot über der Feuerschale mit Punsch und erzählten Adventsgeschichten.

Puppentheater, Weihnachtsgeschichte & Märchenlesungen

Den Kindern wird ein Puppentheater im Hardehäuser Hof das Warten auf das Christkind verkürzen. Der Eintritt ist frei. Die im stillen Raum der evangelischen Freikirche vorgetragene Weihnachtsgeschichte trägt zur besinnlichen Einstimmung auf die Weihnachtszeit bei. Im Café des Wohnstiftes Kaiserpfalz finden Märchenlesungen statt.

Foto-AidHWeihnachtskrippe im St. Petri Dom und Dommuseum

Die Weihnachtskrippe im St. Petri Dom im Eingangsbereich (Paradies), die von zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern mit großer Kulisse und zahlreichen Figuren aufgebaut wurde, lädt zu einem besinnlichen Verweilen ein. Der Dom ist außerhalb der Gottesdienstzeiten für Besucher geöffnet. Besichtigungen während der Gottesdienste sind nicht möglich, es wird gebeten, dies zu berücksichtigen. Das Dommuseum mit Domschatz ist zu den üblichen Besichtigungszeiten geöffnet.

1000? Flöten! Mitmachaktion für alle

Wer eine Blockflöte, eine Klarinette oder auch ein anderes Blasinstrument zuhause hat, wer Spaß und Freude am Musizieren oder auch am Singen hat, ob Kinder oder Erwachsene – der notiere sich Sonntag, 21.12., 18.00 Uhr, Treffpunkt Marktplatz, fest im Kalender. Bitte bringen Sie dann Ihre Instrumente mit – 1000 Flöten und Stimmen sollen es auf dem Marktplatz werden – seien Sie eine davon! Möglichst viele Leute sollen sich auf dem Marktplatz zum gemeinsamen Musizieren und Singen versammeln!

Quelle: Stadtmarketing Fritzlar e.V.



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.