Ein Besuch in der Hauptstadt BERLIN

Zoo Berlin (31)Auszug aus dem Reisetagebuch Berlin: Für unsere Zeit in Berlin stand der Besuch des Zoologischen Gartens als erste Attraktion auf der Programmliste. Schließlich handelt es sich um den ältesten Zoo Deutschlands und den artenreichsten in Europa. Dementsprechend waren wir schon gespannt auf das was uns hinter dem Eingangstor erwartete.
Am Zooeingang war leider kein Lageplan gratis erhältlich wie in anderen Zoos, der Zooführer kostet knapp fünf Euro, ein klares Service- Manko des Zoos. Zum Auftakt besuchten wir die Anlage der kleinen Elefantenherde. Die Elefantenfrauen und das Elefantenkind gerade mit ihrer Morgentoilette beschäftigt, puderten sich reichlich mit der trockenen Erde ihrer Anlage ein.

Über unseren Häuptern und denen der Elefanten schwebte nun eine zarte Staubwolke. In unmittelbarer Nachbarschaft leben die Giraffen und andere afrikanische Steppentiere. Und weiter geht der Rundgang zu den Affen und Primaten…..usw.

Wir haben uns in diesem Zoo sofort wohl gefühlt, er ist wirklich eine Oase in der Großstadt. Mit seinen alten Bäumen und dem üppigen Pflanzenbewuchs strahlt er Ruhe und Gemütlichkeit aus, schattige, direkt lauschige Plätze und eine Vielzahl von Bänken laden den Besucher auch zum längeren Verweilen und Beobachten ein. Die Gehege und Anlagen sind liebevoll und entsprechend der geografischen Herkunft der Tiere ansprechend gestaltet. Auf verschlungenen Pfaden wandert man von Anlage zu Anlage und ist immer wieder überrascht wie viele unterschiedliche Tierarten hier leben.

© NHR 2014 Text: I.Jacob Fotograf: KH.Jacob

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.