Saisoneröffnung auf Siebenbergen und im Marmorbad am 1. April

MHK_Stiefmütterchen-und-Osterglocken-am-Brückenbeet-auf-der-Insel-Siebenbergen_Foto-Karl-Heinz-Freudenstein

Ein buntes Blütenmeer verdrängt so langsam die grauen Winterfarben und lädt ab Samstag, den 01.04.2017, wieder zum Spazieren, Genießen und Verweilen auf der Insel Siebenbergen ein. Nach wochenlangen Wintertemperaturen und grauen Tagen sind die ersten Frühjahrsblüher aus dem Winterschlaf erwacht und die Auszubildenden auf der Insel Siebenbergen haben einen bunten Reigen aus rund 30.000 Pflanzen von Tausendschön, Vergissmeinnicht oder Goldlack auf die Beete gezaubert.

Überall gibt es etwas zu entdecken: Rosafarbene Zierkirschen und weiße Baummagnolien thronen auf den Hügeln, kräftig gelbe Forsythien, gelbe Scheinhaseln, rosafarbene Blutpflaumen und sogar schon die ersten Rhododendren blühen um die Wette.

Auch das Marmorbad ist wie gewohnt wieder ab Freitag, den 1. April und dann dienstags bis sonntags von 10-17 Uhr für Besucher geöffnet. Es ist das letzte erhaltene spätbarocke Badegebäude Deutschlands und mit einer prachtvollen Innenarchitektur des Bildhauers Pierre Etienne Monnot ausgestattet. Neben dem Orangerieschloss gelegen, wurde es 1722-28 unter Landgraf Carl von Hessen-Kassel errichtet.

Erste Führungen in der Karlsaue

Insel Siebenbergen
Am Sonntag, den 02.04.2017, um 11.00 Uhr lädt Gärtnermeister Karl-Heinz Freudenstein zur »Blütenfülle von A-Z« und einem Kennenlernen der ersten Frühjahrsblüher ein.

Marmorbad
Am 01. und 02.04.2017 um 14.30 Uhr und am 02.04.2017 außerdem um 11 Uhr führt Birgit Wetzka zu „Unendlichen Verwandlungen“ durch die beeindruckenden Innenräume.

PM: Museumslandschaft Hessen Kassel (JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.