Sommersonnwende am Hohen Meißner

Sonnenuntergang am Hohen Meißner und ist von Marco Lenarduzzi fotografiert

Sonnenuntergang am Hohen Meißner und ist von Marco Lenarduzzi fotografiert

Hören Sie am Abend der Sommersonnwende von alten Riten und Bräuchen! Naturparkführerin Silvia Schaaf-Dormeier wandert mit Ihnen zur Kalbe am Hohen Meißner und weiß eine Menge rund um die Sommersonnwende, Frau Holle und ihr „magisches Jahr“ zu berichten. Von Feen, Elfen, Zwergen und Kobolden, die unter dem Holunder Hochzeit halten und in dieser Nacht so manchen Schabernack treiben wird sie erzählen.

Und auch vom Lithafest, das vielerorts mit der Sonnwende und feierlichen und rituellen Kräuterbräuchen verbunden wird. Es gibt viele Möglichkeiten, den Mittsommer ohne Esoterik zu begehen. Silvia Schaaf-Dormeier hat Geheimnisvolles und kleine Überraschungen parat. Start und Ziel der Wanderung am 20.6. von 19 bis 21 Uhr, ist am Frau Holle-Teich. (L 3242). Preis pro Person 4 €. Begrenzte Teilnehmerzahl! Es ist unbedingt Anmeldung bis zum Freitag 18. Juni unter Tel. 05651 952125 oder info(a)naturparkmeissner.de erforderlich.

Quelle: Naturpark Meißner-Kaufunger Wald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.