Spur1 Modultreffen im Alten Kraftwerk am 25. und 26. April

 Der Bahnhof von Borken im Modell (Archivfoto: Rainer Sander)

Spannende Ansichten sind Garantiert (Archivfoto: Rainer Sander)

Das Modelleisenbahnereignis des Jahres

Borken. Am letzten April – Wochenende ist es wieder soweit: die Eisenbahnfreunde Borken e. V. veranstalten gemeinsam mit der IG Spur1 Nordhessen zum 7. Mal das Treffen der großen Modelleisenbahnen. Vor zwei Jahren gab es in Borken mit 1.300 Quadratmeter Fläche und 95 „Eisenbahnern“ die Weltgrößte Anlage in der Sogenannten Königsklasse des Eisenbahn-Modellbaus, der Spur 1. Diesmal wird die Anlage nur geringfügig kleiner und mindestens genauso spaktakulär.

Neuer Ausstellungsort ist das „Alte Kraftwerk“ in Borken, in dessen Ambiente – mit seinem besonderen Flair und den hohen Hallen – werden die schweren Lokomotiven und Züge im Maßstab 1:32 mit ihren unverwechselbaren Sounds und Effekten sehr gut zur Geltung kommen und Besucher wie Teilnehmer gleichermaßen in ihren Bann ziehen. 150 Jahre Eisenbahngeschichte in einem historischen Ort der Kraftwerksgeschichte, dem Kraftwerk, das viele E-Loks der Deutschen Bundesbahn mit Strom versorgt hat.

Die ganze Welt der Spur 1 (Archivfoto: Rainer Sander)

Die ganze Welt der Spur 1 (Archivfoto: Rainer Sander)

85 Modellbauer sorgen für 1000 Quadratmeter Eisenbahnvergnügen
Dem Organisator Ralph Müller ist es erneut gelungen, 85 Modulisten mit ihren Modellbahnen nach Borken zu verpflichten, um dort auf 1000 Quadratmetern Fläche eine riesige Modelleisenbahn in der sogenannten Königsspur aufzubauen. Dies geht nur deshalb, weil die mit Gleisen, Weichen und Gebäuden bestückten Tische – im Fachjargon Module genannt – einer einheitlichen Norm unterliegen und deshalb zu einer Gesamtanlage aufgebaut werden können.

Im Einzelnen werden drei große Bahnhofsanlagen, drei Betriebswerke mit Drehscheiben, eine funktionsfähige Kiesverladung sowie zwei gigantische Brücken zu sehen sein. Mehr als 100 Dampf-, Diesel- und Elektrolokomotiven sind funkgesteuert im Betrieb zu erleben, ein wahnsinniges Erlebnis für Auge und Ohr. Es wird damit gerechnet, dass rund 3000 Besucher aus der Region und allen Teilen Deutschlands dieses Spektakel besuchen wollen.

Im Ausstellungsort „Altes Kraftwerk“ in 34582 Borken (Hessen) sind die Züge, Gleise, Brücken und Bahnhöfe zu den öffentlichen Öffnungszeiten am Samstag, 25. April, von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag, 26. April, von 10 bis 17 Uhr, zu bewundern. (rs)

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

[sam id=“39″ codes=“true“]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.