Stadtrundgang auf den Spuren der NS-Zeit mit Begehung des Viktoriabunkers

BunkerIn der Bombennacht am 22. Oktober 1943 ging das alte Kassel unter – anlässlich des 72. Jahrestages gibt es einen Stadtrundgang auf den Spuren der NS-Zeit. Die Führung am Donnerstag, 22. Oktober, zeigt Orte der Erinnerung und Mahnung in der Innenstadt und führt auch zum Hauptbahnhof. Es folgt eine Begehung des Viktoria¬bunkers – eine ausgedehnte historische Felsenkelleranlage, die im Zweiten Weltkrieg zum öffentlichen Luftschutzraum umgebaut wurde.

Die Leitung haben Klaus Wölbling vom Stadtmuseum und Bernd Tappenbeck von der Projektgruppe „Kassel Total“ des Vereins ViKoNauten e.V. Der zweistündige Stadtrundgang startet um 18 Uhr am Aschrott¬brunnen vor dem Rathaus. Weil die Teilnehmerzahl auf 20 Personen begrenzt ist, ist eine Voranmeldung notwendig unter der Telefonnummer 0561 787 4104 oder 0561 787 1400. Die Kosten betragen 5 Euro. Der Stadtrundgang wird vom Stadtmuseum in Kooperation mit dem Verein ViKoNauten e.V. organisiert.

Quelle: Stadt Kassel
[sam id=66 codes=’allow‘]
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.