Wanderwoche vom 2.10. bis 5.10



Werbung

P-1-wanderer-WegspinneWandererlebnisse allererster Güte werden in der Wanderwoche des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald vom 2. bis 5. Oktober 2014 jeden Tag geboten. Jede Tour ist einzeln buchbar. Zwischen drei und vier Stunden sind die geführten Wandergruppen täglich auf ausgewählten Strecken im Werratal unterwegs. Wanderer mit normaler Kondition werden sie gut schaffen können. Natürlich sind Steigungen wie auch Gefälle dabei, die Touren sind insgesamt leicht bis mittelschwer, gute Wanderschuhe sind erforderlich.
Das Angebot ist nichts für „Kilometerschlucker“, wohl aber für Wanderer, die aufmerksam wahrnehmen, auch mal stehen bleiben und Aussichten genießen wollen. Bei so viel Interessantem am Wegesrand ist ein anstrengender Aufstieg schnell wieder vergessen. Das ist gerade das Schöne bei geführten Wanderungen im Naturpark: Der Weg ist das Ziel. Unterwegs ist eine Menge zu erfahren und es wird auf Dinge hingewiesen, an denen man alleine vielleicht achtlos vorbei gegangen wäre. In der Regel ist im Anschluss oder während der Wanderungen eine Einkehr vorgesehen.

2.10.
Bernd Hiddemann führt auf dem Kalbepfad zu Feuer und Wasser am Hohen Meißner. Über den Eulenstieg und am Kalbesee vorüber geht es zum Aussichtspunkt Kalbe (720 m ü. NN). Ein Abstecher zur Stinksteinwand, wo seit über 400 Jahren die Braunkohle unterirdisch brennt ist ebenfalls dabei. 15-18 Uhr, 3,5 km, 3,5 Euro. Wir empfehlen Anschlusseinkehr im Wildgasthaus Zum Kupferbach. Wichtig: Der Startpunkt Frau Holle-Teich ist wegen einer Straßensperrung nur über Frankenhain, Weißenbach oder das Meißnerplateau zu erreichen.

3.10.
Am Tag der Einheit zum Grünen Band in der Hessischen Schweiz. Zeitzeugnisse der Vor-Wendezeit lassen sich hier entdecken. Bernd Hiddemann begleitet die Wanderer zu Enzian, Tausendgüldenkraut und mehreren schönen Ausblicken. 14-18 Uhr 10 km, 5 Euro. Wir empfehlen Anschlusseinkehr im Gasthaus Leib & Seele.

4.10.
Im Kaufunger Wald sind die Wanderer mit Birgit Simon unterwegs. Vom Parkplatz Bilstein geht es vorbei an der Roten Niestequelle und den Steinbergseen hinauf zum Bilsteinturm. Eine vielfältige Tour mit rustikaler Mittagspause an der Steinberghütte. 11-15 Uhr, ca. 6 km, 5 Euro.

5.10.
Den Abschluss der Wanderwoche bildet eine dreistündige Wanderung mit Fritz Schindewolf durch das Naturschutzgebiet Hie- und Kripplöcher bei Berkatal-Frankershausen. Hier lernen Sie die Karstlandschaft mit ihrer seltenen Flora und Fauna kennen. Sie werden sicher zum Kuhloch geleitet, in das einst unvermittelt ein Kuhgespann stürzte. 10-13 Uhr, 5 km, 3,50 Euro. Wir empfehlen eine Einkehr im Waldgasthaus Höllental.

Eine Anmeldung ist bis jeweils einen Tag vor der Wanderung erforderlich, erforderlich unter 05651-952125 oder info(a)naturparkmeissner.de

Quell: Naturpark Meißner-Kaufunger Wald



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.