INJAs DOGumenta

Hallo, ich bin Inja. Man sagt, ich sei ein Jack Russel/Französische Bulldoggen – Mix. Ist mir eigentlich egal.                                                                                                             Mein Herrchen hat mich schon so oft zur dOCUMENTA 13 mitgenommen.                  Ich verstehe ja nicht viel von der Menschenkunst, aber manches finde ich auch ganz cool.                                                                                                                                  Ich werde euch jetzt jeden Tag ein Foto von einem

» Weiterlesen

100 Kunstwerke: Massimo Bartolini (22)

Ein rechteckiges graues Becken, eingelassen in die gepflegte Rasenfläche vor der Orangerie. Drumherum ein ca. 50 Zentimeter breiter Rahmen aus frisch gepflanzter Gerste. Zunächst klein und grün, dann größer und jetzt zur dOCUMENTA Halbzeit grau und reif zur Ernte. Das Korn wiegt sich im Wind. Manchmal wellenförmig. Wie das Wasser in dem Becken.  Es wandert von einem Ende des Beckens

» Weiterlesen

Auch optische Highlights der dOCUMENTA 13

Ohne die zahlreichen Helfer und „Aufpasser“ an allen Orten der dOKUMENTA 13 geht nichts. Ich habe noch keine schlecht gelaunten Menschen bei der Arbeit gesehen. Sicherlich gibt es für die Aufsichtskräfte schöne und unbeliebte Arbeitsplätze. Sehr unangenehm stelle ich mir eine Aufsicht in den unteren Räumen des Fridericianums vor. In diesen “ zugigen Ausstellungsräumen der Kunst“ ist doch eine Erkältung

» Weiterlesen

62. Bad Hersfelder Festspiele – Michael Schanze erhaelt den Zuschauerpreis 2012

Michael Schanze ist der beliebteste Darsteller der 62. Bad Hersfelder Festspiele. Er überzeugte in der Rolle des „Tevje“ in der Bad Hersfelder Inszenierung des Musicals ANATEVKA des Regisseurs Stefan Huber auch das Publikum. Michael Schanze erhielt den Preis, einen silbernen Ring, nach der Vorstellung von ANATEVKA gestern (Samstag, 28.07.) aus den Händen des Stifters Matthias Laufer-Klitsch auf der Bühne der

» Weiterlesen

Sehr ärgerlich! Ein Kommentar.

Organspende Sehr ,sehr ärgerlich, kriminell und der wichtigen Sache „Organspende“ nicht dienlich! Die Geschehnisse im Transplantationsskandal der Göttinger (UMG) und Regensburger Universitätsmedizin . Noch nicht ganz aufgeklärte aber offensichtliche Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von Spenderorganen an Patienten, die lange auf lebensrettende Organe warten. In den meisten Fällen können nur gespendete Organe ein Leben retten. Eine Schweinerei wie in unserer unmittelbaren

» Weiterlesen

100 Kunstwerke: Doreen Reid Nakamarra (146)

Durch einen schmalen Gang gelangt man in einen hellen, freundlichen und einladenden  Raum. An den Wänden und auf einem Podest am Boden farbenfrohe, großflächige Bilder. Weit, offen und großzügig………..wie das Heimatland Australien der beiden hier ausgestellten Künstler. Ich fühle mich hier gleich wohl. Kunst……………. schöne Kunst! Als Mitglied eines Aborigine Stammes wurde Doreen Reid Nakamarrra in Westaustralien geboren. Sie machte

» Weiterlesen

62. Bad Hersfelder Festspiele DER NAME DER ROSE

Erneut ein voller Erfolg Nachdem im letzten Jahr in 12 Vorstellungen rund 19 000 Besucher die Inszenierungen des Intendanten der Bad Hersfelder Festspiele, Holk Freytag gesehen haben und die Kartennachfrage nicht abbrach, wurde DER NAME DER ROSE am Freitag, den 20. Juli wieder aufgenommen. In sechs Abend- und einer Nachtvorstellung wird bis auf eine Ausnahme das Ensemble des Vorjahres auftreten.

» Weiterlesen

NHR trifft Wolfgang Niedecken

Der BAP Frontmann und Künstler besuchte die dOKUMENTA Fernsehaufnahmen für den Kultursender 3sat waren für Wolfgang Niedecken willkommener Anlass, die dOKUMENTA 13 zu besuchen. Schon seit 1972 (damals noch als Kunststudent ) kommt Niedecken regelmäßig zur Kunstshow nach Kassel! Die Vorinformationen und vor allem verschiedene Aussagen der Leiterin der dOKUMENTA verwirrten den Sänger und machten ihn ein wenig skeptisch. Um

» Weiterlesen

62. Bad Hersfelder Festspiele – DER UNTERGANG DER TITANIC

Die letzte Premiere der 62. Bad Hersfelder Festspiele ist laut Autor Enzensberger die einer  Komödie. Man kann also mit Ironie und bitterbösem Humor rechnen. 100 Jahre sind seit dem Untergang des Luxusliners RMS Titanic vergangen. Das Schiff, das als absolut sicher galt, kollidierte 12 Tage nach Indienststellung und nach nur 4 Tagen auf See am Abend des 14. April 1912

» Weiterlesen
1 114 115 116 117 118 123