Sehfahrer

Als Amateurfotograf bewege ich mich oft in den Lebensbereichen anderer Menschen. So interessant das ist, so schwierig ist manchmal die Abgrenzung zwischen Neugier und höflicher Distanz. Durch meine Tätigkeit als freier Journalist versuche ich nun, Bild und Sprache zu einer Einheit zu verbinden.

Web Site: http://www.sehfahrten.de


Umdenken – Gedanken zur aktuellen Lage

Polizei-Hubschrauber

Was soll man angesichts der zahlreichen Vorfälle in letzter Zeit noch denken? Paris, Brüssel, Nizza, Würzburg, München, Reutlingen, Ansbach … im Abstand jeweils weniger Tage werden Anschläge verübt, die man früher nicht für möglich gehalten hätte. Wäre es gut, wenn „anständige Bürger“ Waffen besitzen und ihre Emails verschlüsseln könnten, und „Terroristen“ dies verboten ist,...
Weiter »

Muhammad Ali gestorben

Muhammad Ali

Wie berichtet wird ist Muhammad Ali gestern im Alter von 74 Jahren in einem Krankenhaus in Scottsdale (Arizona) gestorben. Der mehrfache Halb- und Schwergewichtsmeister im Boxen, auch als Cassius Clay bekannt, kann auf eine lange und erfolgreiche Karriere zurückblicken, ging er doch in über 90 % seiner Profikämpfe als Gewinner aus dem Ring. Wie...
Weiter »

Bewegter Wind

Bewegter Wind 2016

Der Verein "bewegter wind e.V." gibt die Ausschreibung des 8. Internationalen Kunstwettbewerbs bekannt. Wind ist das einzige Element, das nicht sichtbar ist und erst durch die Beziehung zu den anderen Elementen wahrgenommen wird. Er ist Naturphänomen und Symbol für Geist.
Weiter »

Integrativer Rosenmontag

_DSC3761a

In der Gruppe gibt es keinen, der nicht irgendeinen Verwandten verloren hat. Fawads Mutter und Vater wurden getötet, Mohammad Jalal verlor seinen Bruder, Mohammad Rafi wurde selbst gekidnappt. Abdullah steht als für eine internationale Organisation Tätiger auf der Abschussliste der Taliban. Amins Verwandtschaft wird verfolgt, Najibullah war Bergführer und Hirte. Es sind Einzelschicksale, die...
Weiter »

Der „Planet Wüste“ in der Göttinger Uni

Eisformationen auf dem gefrorenen Arktischen Ozean, 89. Breitengrad

Zum ersten mal in den 13 Jahren, die das Fernwehfestival in Göttingen stattfindet, konnte eine Veranstaltung als "ausverkauft" gekennzeichnet werden! Das hängt sicher mit dem Hauptvortrag zusammen, denn der Redner ist in dieser Branche bei weitem kein Unbekannter.
Weiter »

Wortspiele

Quelle: Flickr, Lizenz: CC BY-NC 2.0

Ihnen haftet etwas Seltsames an. Manche verstehen sie überhaupt nicht, manche nach einigem Nachdenken. Und ganz wenige liegen bereits unter dem Tisch, wo andere noch grübeln, ganz im Sinne von ROTFL: Rolling on the floor, laughing. Wortspiele sind ein überaus spannendes Thema und immer gut für ein Streitgespräch. Ich erinnere mich noch gut an...
Weiter »

Julgransplundring

_DSC3713

Der zwanzigste Tag nach Weihnachten (auf schwedisch „tjugondedag jul“ oder „tjugondag Knut“) ist in Schweden ein besonderer Tag. Dann endet die Weihnachtszeit endgültig. Dieser Knut hat jedoch nichts mit dem Eisbären Knut aus dem Berliner Zoo zu tun, den viele Leute in Deutschland kennen. Der Tag heißt „Knut“, weil der zwanzigste Tag nach Weihnachten...
Weiter »

Fernwehfestival 2016 in Göttingen

Das größte Reisevortragsfestival Norddeutschlands findet am 23. und 24. Januar 2016 zum 13. Mal im Zentralen Hörsaalgebäude der Universität Göttingen statt. Die Vorträge, Diskussionen und Aktionen rund um das Thema Reisen und Fotografie ziehen regelmäßig mehrere tausend Besucher an. Auch für 2016 haben wieder einige prominente Fotografen und Referenten ihr Kommen zugesagt.
Weiter »

Auf geht’s zur zweiten Runde

eGym-Zirkel

„Willkommen zurück!“ So oder ähnlich wird mich mein Trainer vermutlich heute Nachmittag begrüßen, wenn ich nach kurzer Abstinenz wieder im Studio auftauche. Ihr hattet ja meine Berichte über den Ernährungskurs im letzten Quartal aufmerksam verfolgt — erstmal vielen Dank dafür! Nun soll es damit weitergehen. Tatsächlich fand der Kurs ja bereits im 2. Quartal...
Weiter »

Noch schnell in’s Studio, und dann …

Noch schnell in’s Studio, und dann …

Nun ja, irgendwas muss der Mensch ja essen, also habe ich das am wenigsten „schlimm“ klingende genommen. Nudeln a la Pesto. Ok, war nicht so gut. Schnitzel mit Pommes wäre noch schlimmer gewesen. Immerhin war Lachs auf den Nudeln, den darf ich ja! So langsam fällt auf, dass das hier beschriebene Training eigentlich schon...
Weiter »



Wissenschaft Natur