21. Oldtimerfahrt zum Baunataler Stadtjubiläum

Ein Daimler LTD Coventry Cabriolet von Dieter Geske mit 71 PS aus 2,5 Litern Hubraum auf dem Weg nach Baunatal (Foto: Rainer Sander)

Ein Daimler LTD Coventry Cabriolet von Dieter Geske mit 71 PS aus 2,5 Litern Hubraum auf dem Weg nach Baunatal (Foto: Rainer Sander)

Baunatal. 49 Jahre alt ist der nordhessische Motorsport-Club Baunatal e.V., gerade mal ein Jahr jünger als die Stadt Baunatal. Und zum 50. Stadtjubiläum gab es die 21. Auflage der Internationalen ADAC Oldtimerfahrt Baunatal. Diesmal war das Ziel nicht wie obligatorisch die Kurstadt Bad Wildungen, sondern die Volkswagenstadt Baunatal. Zum Jubiläum nahmen rund 120 Fahrzeuge am großen Ausflug teil.

Bürgermeister Manfred Schaub erinnerte in seinem Grußwort daran, dass die Geschichte des Automobils auch eng mit der Geschichte der Stadt Baunatal verknüpft ist und die Oldtimerfahrt seit dem ersten Tag in der Autostadt, ein fester Bestandteil Baunataler Frühlings geworden ist. Bad Wildungens Bürgermeister Volker Zimmermann, der die Fahrzeuge diesmal nur zur Mittagspause gegen 12:30 Uhr an der Wandelhalle begrüßen konnte, bezeichnete die Automobile vor der fantastischen Kulisse der Wandelhalle als eine Augenweide.

Fernau in seinem Ford aus dem Jahr 1930 (Foto: Rainer Sander)

Fernau in seinem Ford aus dem Jahr 1930 (Foto: Rainer Sander)

Technische Kunstwerke auf Rädern

Für Rüdiger von Bergen und Bernd Rohde, die beiden Organisatoren der Veranstaltung mit großer Publikumswirkung, sind die vielen alten Schätze aus heutiger Sicht technische Kunstwerke, die – wie kein heutiges Auto – so viele Menschen faszinieren und begeistern können.

Nach dem Start am Samstagmorgen auf dem Europaplatz, ging es über Altenritte, Großenritte und Naumburg in die Kurstadt und über Gensungen und Hertingshausen zurück auf dem Marktplatz nach Baunatal, wo gegen 16 Uhr die Fahrzeuge eintrafen und ein fantastisches Bild vor dem modernen Rathaus ergaben. Ganz alt und ganz neu also ganz dicht beieinander.

Statussymbole… (Foto: Rainer Sander)

Statussymbole… (Foto: Rainer Sander)

Wertungslauf mit Sonderprüfungen

Die Oldtimerfahrt war gleichzeitig ein Wertungslauf zum ADAC Klassik Revival-Pokal 2016, zum ADAC Oldtimer Pokal Hessen Thüringen 2016, sowie zum Nordhessen-Cup 2016. Dabei gab es zwei Wertungen, die touristische, die sportliche und noch eine Extrawertung für die Motorrad-Klasse. Dafür mussten die Teilnehmer in Prüfungen verschiedene Aufgaben erfüllen.

Stars waren unter anderem die beiden ältesten Fahrzeuge im Feld, ein Ford Speedster (gesteuert von Karl Fernau und Larissa Siegel) und ein Ford A Kasten (von Norbert und Regina Hellmer), beide aus dem Jahr 1930. Ein Hingucker war auch der Gangster Citroen 11B, Baujahr 1952 von Wolfgang Kerst, der entsprechend in Al Capone-Outfit sein Auto steuert.

Überhaupt gehört passende Kleidung dazu. So manche englische Tweed-Hise war zu sehen, Petticoats leuchteten und bei den Motorrollern und Motorrädern fühlte man sich an den Film Quadrophenia von The Who mit Mods und Rockern erinnert.

Mal ganz amerikanisch (Foto: Rainer Sander)

Mal ganz amerikanisch (Foto: Rainer Sander)

Informationen zu allen Fahrzeugen

Passend zur VW-Stadt Baunatal, waren viele Autos der Konzernmarken dabei, vom VW-Käfer, über Karman Ghia, bis zu alten Audi-Modellen. Aber auch amerikanische Autos und Fahrzeuge aus dem europäischen Ausland waren vertreten. Auf dem Marktplatz in Baunatal gab es über Lausprecher Informationen über alle Oldtimer und die Geschichten alter Autos, bis zum Manta-Witz. Die letzte Sonderprüfung wurde live vor Publikum absolviert: Die unübersichtlichen Karossen in einem festgelegten Abstand zu einem aufgestellten Holzzaun abstellen.

Schon an der Strecke bewunderten viele Menschen die plötzlich vorbeifahrenden alten Fahrzeuge und am Baunataler Marktplatz versammelten sich Hunderte von Zuschauern, um in Nostalgie zu schwelgen und sich neben alten Automobilen fotografieren zu lassen, die vielleicht früher einmal in der Familie gefahren wurden. (rs)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.