NHR Nachrichten

Staubsauger-Verbot: Was bedeutet das fürs Portemonnaie?

Von
0
24. August 2014
Staubsauger

Berlin (ots) – Ab dem 01. September dürfen in der EU nur noch Staubsauger mit einer maximalen Leistung von 1600 Watt verkauft werden. Das “Staubsauger-Verbot” erhitzt die Gemüter. Doch was bedeutet es für den Geldbeutel von Verbrauchern? Und wieviel CO2 wird überhaupt eingespart? Ein kostenfreier Online-Rechner lässt jeden Verbraucher selbst berechnen, was das Verbot...
Weiter »

Über 60.000 Menschen sagen: Nein zu kostenlosen Plastiktüten

Von
0
16. August 2014
Plastik

Berlin (ots) – Rund 60.000 Unterzeichner haben sich innerhalb von dreieinhalb Tagen an der Petition “Umweltabgabe auf Plastiktüten!” beteiligt und setzen damit ein deutliches Signal für den Umweltschutz. Die engagierte Studentin Stefanie Albrecht und die Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH), die die Petition Anfang der Woche gemeinsam angestoßen haben, freuen sich über die rege Unterstützung....
Weiter »

ADAC Stauprognose für den 8. bis 10. August 2014

Von
0
7. August 2014
Stau

Staus in alle Richtungen – die Rückreisewelle rollt Am kommenden Wochenende drohen sowohl Urlaubern, die jetzt erst ihre Reise antreten als auch denjenigen, die schon auf dem Heimweg sind lange Staus. In Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen naht das Ende der Sommerferien. Besonders am Freitagnach-mittag, Samstag und Sonntagnachmittag sind laut ADAC längere...
Weiter »

Walblut an deutschen Fischprodukten

Von
0
5. August 2014
Walblut an deutschen Fischprodukten

Hamburg (ots) – Für den Schutz der Finnwale werden seit heute Vormittag Greenpeace-Ehrenamtliche in Berlin, Hamburg, Lübeck, München und 16 weiteren Städten aktiv. Sie informieren Verbraucher über die Verbindungen der Fischmanufaktur “Deutsche See” zur isländischen Walfangindustrie. Infostände befinden sich vor ausgewählten Supermärkten mit einem Deutsche See-Sortiment, zum Beispiel Edeka, Real und Kaiser’s Tengelmann. “Deutsche...
Weiter »

Keine Pflicht zur Zahlung unangemessen hoher Abschleppkosten

Von
0
4. Juli 2014
Kundenparkplatz

Der u.a. für Rechtsstreitigkeiten über Ansprüche aus Besitz und Eigentum an Grundstücken zuständige V. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass Falschparker dem Besitzer der Parkfläche keine unangemessen hohen Abschleppkosten erstatten müssen. Dem liegt der folgende Sachverhalt zu Grunde: Der Pkw des Klägers wurde unberechtigt auf dem als solchen gekennzeichneten Kundenparkplatz eines Fitnessstudios in...
Weiter »



NHR Sport

Bloggeramt.de