Wissenschaft Natur

Spatz bleibt häufigster Wintervogel

Von
0
1. Februar 2016
Vögel Winter

Sorgenvogel Grünfink wird in Hessen jedes Jahr weniger beobachtet Wetzlar – Der Haussperling ist nach wie vor der häufigste Wintervogel in Hessen. Wie in den Vorjahren konnte er sich bei der sechsten Stunde der Wintervögel den Spitzenplatz in den hessischen Gärten sichern. Auf den Plätzen zwei bis fünf folgen Kohlmeise, Blaumeise, Amsel und Feldsperling....
Weiter »

Deutsche Umwelthilfe wirft Lidl Verbrauchertäuschung bei seiner Werbung für angeblich umweltfreundliche Plastikflaschen vor

Von
0
27. Januar 2016
PE-Flasche

Berlin (ots) – Lidl wirbt in einer aktuellen Werbekampagne für den Kauf von Getränken in selbst hergestellten Einweg-Plastikflaschen und stellt diese zu Unrecht als Beitrag für den Umweltschutz dar – In Wirklichkeit belasten auch die Einwegflaschen von Lidl das Klima und vergeuden Ressourcen – Umwelthilfe fordert Verbraucher auf, sich nicht von Lidl täuschen zu...
Weiter »

NABU ruft zur Vogelzählung auf

Von
1
5. Januar 2016
Eisvogel im Bergpark

Große Mitmachaktion „Stunde der Wintervögel“ vom 8. bis 10. Januar Wetzlar – Vom 8. bis 10. Januar ist es wieder soweit: Der NABU ruft zur großen Vogelzählaktion „Stunde der Wintervögel“ auf. Auch in Hessen sind wieder alle Naturfreunde gefragt, eine Stunde lang die Vögel am Futterhäuschen, im Garten, auf dem Balkon oder im Park...
Weiter »

Hessens Störche im Aufwind

Von
0
26. Dezember 2015
Hessens Störche im Aufwind

Weißstorch-Freunde zählen 413 Brutpaare mit 966 Jungen Wetzlar – Der Wappenvogel des NABU ist in Hessen weiter auf Erfolgskurs. Auch in diesem Jahr fühlten sich die Weißstörche in Hessen wohl. Bernd Petri und Klaus Hillerich, Sprecher der NABU-Landesarbeitsgruppe Weißstorch, können deshalb eine erfreuliche Jahresbilanz ziehen: „Mit 413 Weißstorchpaaren haben wir in 2015 einen neuen...
Weiter »

Frohe Botschaft für Rebhuhn und Hermelin

Von
0
25. Dezember 2015
Hirsch

NABU: Neue Jagdverordnung setzt klare Signale für Neuorientierung Wetzlar – Wetzlar – „Die neue Hessische Jagdverordnung ist ein gute Nachrichten für vier kleine Säugetiere“, erklärt Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen. Es sei erfreulich, dass Mauswiesel, Iltis, Hermelin und Baummarder nun in Hessen nicht mehr gejagt werden dürfen. Durch dieses Verbot werde auch der...
Weiter »

Weihnachten und Silvester- wohin mit dem Festtagsmüll?

Von
0
23. Dezember 2015

Bonn (ots) – Weihnachten steht vor der Tür, Silvester ist nicht mehr fern. Aber wohin mit typischen Abfällen, die bei beiden Festlichkeiten anfallen? Der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (bvse) gibt praktische Tipps, wie die anfallenden Abfälle richtig entsorgt werden, so dass wertvolle Rohstoffe nicht verloren gehen und die Umwelt geschützt wird.    ...
Weiter »

Frohe Botschaft für Rebhuhn und Hermelin

Von
0
19. Dezember 2015
logo_NABU

NABU: Neue Jagdverordnung setzt klare Signale für Neuorientierung Wetzlar – „Die neue Hessische Jagdverordnung ist ein gute Nachrichten für vier kleine Säugetiere“, erklärt Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen. Es sei erfreulich, dass Mauswiesel, Iltis, Hermelin und Baummarder nun in Hessen nicht mehr gejagt werden dürfen. Durch dieses Verbot werde auch der Einsatz von...
Weiter »

Wildvögel: Jetzt Futterplatz einrichten

Von
0
2. Dezember 2015
Vögel Winter

Wiesbaden (ots) – Der Winter stellt die heimische Natur jedes Jahr auf eine harte Probe: Die Nahrung wird knapp und nur fitte Wildvögel überleben die kalten Temperaturen. In Ballungsräumen finden die Tiere immer weniger Lebensraum und Futter. Vogelfreunde können heimische Arten deshalb mit einer artgerechten Fütterung unterstützen. Der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF) empfiehlt,...
Weiter »

Tiere nutzen den warmen November – Singende Vögel, eifrig sammelnde Eichhörnchen und futternde Igel

Von
0
19. November 2015
Igel

Wetzlar – Vögel, Igel und Co. profitieren vom ungewöhnlich warmen November in Hessen. Die Tiere finden immer noch genug zu fressen. „Sowohl Vögel als auch Säugetiere finden derzeit leichter Futter als bei kaltem Wetter“, erklärt Gerhard Eppler, Landesvorsitzender des NABU Hessen. Vogelarten wie Star, Bachstelze und Hausrotschwanz, die sonst schon Richtung Süden gezogen wären,...
Weiter »

„Korallen“ in Hessens Wäldern entdeckt

Von
0
19. November 2015
Der Pilz „Ästiger Stachelbart“ kommt als Urwald-Reliktart auch auf Totholz im nachhaltig bewirtschafteten Wald vor. (Foto: B. Mordziol-Stelzer/Hessen-Forst)

Exotische Pilze sind Zeichen naturnaher Waldpflege Ein spektakulärer Pilz wuchert aktuell im hessischen Wald: Der sogenannte „Ästige Stachelbart“ sieht aus wie das Great-Barrier-Reef in Miniatur – strahlend weiß auf dunklen Buchenstämmen. Hessen-Forst fördert gezielt die Lebensbedingungen für diesen Exoten, damit der als Urwald-Relikt geltende Pilz auch künftig in den naturnah bewirtschafteten Wäldern zu finden...
Weiter »



Wissenschaft Natur