Bad Wilhelmshöhe: Zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser in Bad Wilhelmshöhe: Kasseler Kripo bittet um Hinweise

Kassel (ots) – Nachdem es am gestrigen Mittwoch zwei Einbrüche in Einfamilienhäuser in unmittelbarer Nachbarschaft zueinander gab, bitten die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Möglicherweise haben Zeugen verdächtige Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit einem der Einbrüche stehen und können Hinweise auf die Täter geben. Aufgrund der örtlichen Nähe beider Tatorte, liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei den Einbrechern um ein und die gleichen Personen handeln könnte.

Einbruch in der Ahrensbergstraße

Der Einbruch in der Ahrensbergstraße hat sich nach derzeitigem Ermittlungsstand am gestrigen Mittwoch, in der Zeit von 18:15 Uhr bis 19:00 Uhr, ereignet. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Kriminaldauerdienstes berichteten, öffneten die Täter gewaltsam eine Terrassen-Schiebetür und drangen so in das Haus ein. Dabei richteten die Einbrecher einen so erheblichen Schaden an, dass die Tür nicht mehr zu verschließen war. Im Inneren durchsuchten sie mehrere Räume sowie Schränke, stahlen diversen Schmuck und flohen danach in unbekannte Richtung. Der derzeitige Stehlschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Weiterer Einbruch in der Leonhard-Lechner-Straße

Zu einem weiteren Einbruch in ein Einfamilienhaus kam es gestern in der Zeit zwischen 14:35 Uhr und 18:50 Uhr in der Leonhard-Lechner-Straße. Wie die Ermittler berichteten hebelten Unbekannte eine Terrassentür auf, drangen in das Wohnhaus ein und durchsuchten mehrere Zimmer. Nachdem die Täter auch hier diversen Schmuck klauten, verließen sie den Tatort und flohen in unbekannte Richtung. Der Wert des entwendeten Schmucks beläuft sich auf ca. 300 Euro.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.