Kassel: Alkoholisierter Radfahrer fährt auf haltenden PKW auf und verletzt sich

Pixelbay CC0 Creative Commons

Kassel (ots) – Am gestrigen Dienstagabend ereignete sich auf der Erzberger Straße im Kasseler Stadtteil Mitte ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer auf das Heck eines vor einer roten Ampel haltenden PKW auffuhr und sich beim anschließenden Sturz leicht verletzte. Der Fahrradfahrer war mit 2,1 Promille hinterm Lenker. Er verweigerte die Behandlung durch die eingesetzten Rettungssanitäter. Das bewahrte ihn jedoch nicht davor, die Beamten zwecks einer Blutentnahme zur Dienststelle begleiten zu müssen.

Wie die an der Unfallstelle eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, ereignete sich der Unfall gegen 19:30 Uhr. Zu dieser Zeit fuhr eine 37 Jahre alte Fahrerin eines Skoda Fabia aus Kassel mit ihrem PKW auf der Erzberger Straße in südliche Richtung und hielt im Kreuzungsbereich zur Straße „Grüner Weg“ an einer roten Ampel. Dies bemerkte ein sich hinter dem Auto befindlicher 38 Jahre alter Fahrer eines roten Herrenrades zu spät und fuhr auf das Heck des Skodas auf. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Beamten, dass Alkohol im Spiel war. 2,1 Promille zeige der Alkoholtester an und zog eine Blutprobenentnahme durch einen Arzt auf der Dienststelle nach sich.

An der hinteren Stoßstange des PKW entstand bei dem Anprall Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Der Schaden am Herrenrad, dessen vordere Felge verzogen ist, wird durch die Beamten mit rund 50 Euro beziffert.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.