Kassel – Mitte: Rücksichtsloser Ladendieb verletzt Kassiererin wegen einer Schachtel Zigaretten

Pixelbay CC0 Creative Commons

Kassel (ots) – Der Besitz einer gestohlenen Schachtel Zigaretten, war einem 49 Jahre alten Ladendieb wichtiger, als die Gesundheit einer Kassiererin, die auf den Diebstahl aufmerksam wurde. Er schubste das Opfer gegen eine Glastür, wobei die Mitarbeiterin eines Discounters im Gesicht verletzt und anschließend in einem Kasseler Krankenhaus behandelt wurde. Mit Hilfe einer Zeugin und des Sicherheitsdienstes gelang es schließlich den 49-Jährigen festzuhalten und ihn den zwischenzeitlich informierten Polizisten des Innenstadtreviers zu übergeben.

Wie die am Tatort eingesetzten Beamten des Reviers Mitte berichten, ereignete sich der räuberische Diebstahl gegen 19 Uhr in einer Einkaufsgalerie an der Mauerstraße. Wie sie am Tatort in dem Lebensmitteldiscounter ermittelten, war der 49-Jährige einer Kassiererin beim Passieren der Kasse aufgefallen, weil eine Schachtel Zigaretten in seiner Jacke steckte. Sie sprach ihn darauf an. Als dieser versuchte zu flüchten, hielt sie ihn zunächst am Ärmel fest. Der Mann konnte sich losreißen und war in Richtung Ausgang unterwegs. Eine Zeugin kam der Kassiererin zu Hilfe, während die Kassiererin versuchte, die Türen zu schließen. Der ertappte Ladendieb stieß sie dabei zur Seite, woraufhin sie mit enormer Wucht mit dem Gesicht vor die Glastür schlug. Erst mit Hilfe eines Sicherheitsdienstmitarbeiters gelang es schließlich den Täter festzuhalten. Den anrückenden Beamten ist der wohnsitzlose 49-Jährige kein Unbekannter. Sie nahmen ihm die Ware ab, übergaben diese an die Mitarbeiter des Discounters und brachten den 49-Jährigen auf das Innenstadtrevier. Nach einer Nacht im Polizeigewahrsam, wurde er heute wieder auf freien Fuß gesetzt. Er muss sich nun wegen des räuberischen Diebstahls verantworten.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.