Kassel: Täter holt sich blutige Nase bei Straßenraub: Polizei bittet um Hinweise auf Räuber-Trio

Drei bislang unbekannte Täter haben am Freitagabend im Kasseler Stadtteil Niederzwehren einen 45-Jährigen aus Kassel überfallen und ihm das Bargeld geraubt. Dagegen setzte sich das Opfer jedoch zur Wehr und verletzte einen der Täter, der mit einer stark blutenden Nase und seinen beiden Komplizen anschließend die Flucht ergriff. Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo erhoffen sich nun durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise auf die drei Räuber aus der Bevölkerung zu bekommen.

Die Tat ereignete sich gegen 20:30 Uhr auf einem Fußweg an der Keilsbergstraße, in Höhe der Bahnüberführung am Simmedenweg. Der 45-Jährige war dort seinen Angaben zufolge von den drei Tätern plötzlich von hinten mit Schlägen und Tritten angegriffen und im weiteren Verlauf zu Boden gebracht worden. Einer der Männer habe ihm die Geldbörse weggenommen und daraus das Bargeld geklaut. Durch seine Gegenwehr erlitt einer der Räuber die Verletzung an der Nase, die stark geblutet haben soll. Daraufhin ergriff das Trio mit dem Bargeld zu Fuß die Flucht auf der Keilsbergstraße in Richtung Autobahn 49. Der 45-Jährige rief über den Notruf 110 die Polizei. Die sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Streifenwagen der Kasseler Polizei führte nicht mehr zur Festnahme der flüchtigen Täter. Das Opfer war bei dem Raub im Gesicht und am Oberkörper verletzt und mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Kasseler Krankenhaus gebracht worden.

Zu den Tätern liegt derzeit folgende Beschreibung vor:

1.) ca. 1,90 Meter, etwa 40 Jahre, helle Hautfarbe, osteuropäisches Äußeres, hellblonde Irokesenfrisur, kräftige muskulöse Statur, kurze Tarnhose, Unterhemd, dunkle Schuhe, dicke Halskette mit Kreuz

2.) ca. 1,70 Meter, etwa 20 Jahre, schmächtig, südländisches Äußeres, weißer Kapuzenpullover mit kurzen Ärmeln mit dunkler Aufschrift „Umbro“, dunkle kurze Hose mit weißer Aufschrift „Umbro“, schwarze Schuhe

3.) ca. 1,70 Meter, etwa 20 Jahre, schmächtig, südländisches Äußeres, dunkle glatte Haare, weißes T-Shirt, lange schwarze Hose, gelbe Schuhe mit orangenen Streifen von „Engelbert und Strauss“

Die Ermittler des K 35 bitten Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die drei Täter geben können, sich unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

PM; Polizeipräsidium Nordhessen (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.