Zwei Scheiben an Kirche eingeschlagen: Polizei sucht Jugendlichen mit roter Winterjacke

Zwei Glasscheiben der Paul-Gerhardt-Kirche in Kassel-Kirchditmold schlug am gestrigen Montagabend ein bislang unbekannter Täter ein. Eine Anwohnerin hatte das Klirren gehört und anschließend einen Jugendlichen mit roter Winterjacke vom Tatort flüchten sehen. Der Junge soll an der Haltestelle „Paul-Gerhardt-Kirche“ in einen Bus in Richtung Rasenallee gestiegen sein. Die anschließende Fahndung verlief ohne Erfolg. Die mit dem Fall betrauten Ermittler des Polizeireviers Süd-West suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Die Zeugin hatte gestern Abend gegen 23 Uhr über den Notruf 110 die Kasseler Polizei alarmiert. Der Jugendliche soll sich nach ihren Angaben kurz zuvor noch gemeinsam mit einer jungen Frau auf dem Kirchengelände aufgehalten haben. Als die Scheiben klirrten, habe sie dort aber nur noch den jungen Mann beobachtet, wie dieser zur Bushaltestelle gerannt sei. Die zum Tatort gerufene Streife des Polizeireviers Süd-West stellte fest, dass an zwei vom Kirchenhof zu erreichenden Zugangstüren die Glasscheiben eingeschlagen worden waren. Der Sachschaden dürfte mehrere hundert Euro betragen.

Die weiteren Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung werden beim Polizeirevier Süd-West geführt. Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf den tatverdächtigen Jugendlichen mit roter Winterjacke geben können, melden sich bitte unter Tel. 0561 – 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen.

PM: Polizeipräsidium Nordhessen (HJ)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.