„Wächter der Zeit“ finden Bleibe auf dem Finkenherd

KASSEL. Drei Exemplare der Kunstwerke „Wächter der Zeit“  von Manfred Kielnhofer haben jetzt eine Bleibe auf der Insel „ Finkenherd“, Weserstraße 6a gefunden. „Auf dem Grundstück des „Kanu – Sport – Kassel e.V.“ sind sie schon jetzt eine Attraktion und haben Fulda und Schleuse fest im Blick“, so der Vorsitzende Harald Bachmann, der auch die Idee für diesen Standort hatte.

Beim „Zissel“-Wasserumzug hatte der „KSK“ einen „Wächter der Zeit“ aus Stoff nachgebaut und auf einem Motivboot über die Fulda gefahren. Diese Idee fand bei Manfred Kielnhofer so großen Anklang, dass er dem Verein für die restliche Zeit der documenta drei seiner Kunstwerke zur Verfügung stellt. Harald Bachmann: „Mal sehen, vielleicht können diese beliebten Kunstwerke ja auch über die documenta hinaus auf dem Finkenherd bleiben!“ Kielnhofer hatte die Figuren in Kassel vor der documenta-Eröffnung verteilt. Sie wurden von den öffentlichen Rasenflächen daraufhin entfernt. Immer mal wieder tauchten sie allerdings im Stadtgebiet neu auf.

PM: Harald Bachmann (JH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.