Beleuchtete Wasserspiele im Bergpark

5. August 2012
Von

Wie jeden Sommer werden die Wasserspiele an jedem ersten Samstag im Monat beleuchtet. Nichts Besonderes ? Langweilig?

Mehrere tausend Bürger sehen das ganz anders. Der Andrang der jedes Mal herrscht im Bergpark ist außergewöhnlich. Wer also am gestrigen Abend dachte, da ist niemand, es ist ja Zissel -der hatte sich kräftig getäuscht. Bereits weit vor 20:00 Uhr fuhren viele schon an um sich gute Parkplätze zu sichern.

 

 

Wenn es dann dunkel wird, schaltet sich auch die Beleuchtung unseres Herkules ein und um 21:30 Uhr fängt das außergewöhnliche Schauspiel an.

Vor den Kaskaden sammeln sich viele hundert Menschen um das herunterfließende Wasser zu begrüßen. Es startet dort, wo der steinerne Kopf des Giganten Encelados, seinem Bezwinger Herkules eine zwölf Meter hohe Wasserfontäne entgegen speit. An dieser Stelle hat Herkules der Sage nach, den Riesen erschlagen und die Steine auf ihn geworfen, dies nennt man das sogenannte Riesenkopfbecken.

Dann fließt es die 210 Meter langen Kaskaden herunter.

Dann, nach einer gefühlt unendlichen Zeit, ist das Wasser am Neptunbassin angekommen. Wenn man Neptun noch vorher gut sehen konnte, ist er jetzt nur noch verschwommen wahrnehmbar.

Das über die die letzte Hürde fließende, unten ankommende Wasser mit Klatschen der Menge begrüßt. 750 m³ Wasser sind übrigens notwendig für dieses Schauspiel. Die Vorrichtung funktioniert nach einem ausgeklügelten System und ist seit den Jahren der Erbauung nur mit der Kraft des Wassers angetrieben.

Dann fangen die ersten Menschen auch schon an, den Ort zu verlassen. Ein besonders Schauspiel ist es seit je her mit dem Wasser den Hang herabzusteigen. Gerade am Abend ist dies besonders reizvoll, da verschiedene Stationen illuminiert sind.

Am Ende des Abstieges sammeln sich viel tausend Menschen am Schlossteich um die 52 Meter hohe beleuchtete Fontäne zu begrüßen und zu bejubeln. Ein Schauspiel was es wirklich wert ist zu besuchen. Das gerade diese Wasserspiele unserem Herkules wahrscheinlich das Prädikat Weltkulturerbe einbringen werden, kommt also nicht von ungefähr.

Letzte Termine für die beleuchteten Wasserspiele dieses Jahr :

18. August (weil dOCUMENTA-Jahr)

&

1. September um 21.00 Uhr

Gutes Schuhwerk ist notwendig und die Mitnahme einer Taschenlampe empfehlenswert.

Übrigens wird das Wasser unterirdisch abgeleitet und in die Fulda geleitet, hat beim heutigen großen Wasserumzug zum Zissel also direkt gute Dienste geleistet.

 

Bericht und Fotos: Artikelverfasser

Video: U.Scholz

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *




Wissenschaft Natur

Bloggeramt.de

%d Bloggern gefällt das: