Flic-Flac schwebt nach / in Kassel

DSC_1855.jpgkleinÜber dem „Vertikalen Erdkilometer “ des documenta-Künstlers Walter de Maria aus dem Jahr 1977schwebte gestern eine junge Frau. Schnell wurde klar, es handelte sich um ein „Appetithäppchen“ des Zirkus Flic-Flac , der damit auf sein Kommen im Dezember aufmerksam machen wollte. Die Illusionskünstler Daniel Craven und Tanja Muslova kamen aus Hamburg für einen kurzen Auftritt nach Kassel , um vor der Kulisse des Fridericianums die versammelte Presse ins Staunen zu versetzen.

Flic-Flac- Sprecher Rudi Bauer kündigte für das 7. Festival der Artisten 60 Künstler aus der ganzen Welt an und versprach noch mehr Sensationen als beim letzten Mal . ( Todesrad, Hochseil, Motorradkugel, Komiker, Kontoristen, Jongleure und noch viele Überraschungen.) Wie Festival -Chef Benno Kastein, der bei der Präsentation am Friedrichsplatz tatkräftig mithalf, freut sich Kassel schon auf die Premiere am 18. Dezember. Bis dahin gibt es noch viel zu tun.
© Text: M.Kittner   Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.