Stacie Collins rockt das Fiasko

So eine Show hat selbst das verwöhnte Fiasko-Publikum lange nicht erlebt.

Satter Roots Rock mit Southern Boogie, Blues und etwas Country.

Die kleine Sängerin aus Amerika gab auf der Bühne vor ca. 120 Fans ( wer noch kein Anhänger von ihr war, ist jetzt einer!) alles. Bald war die Bühne zu klein, Stacie raste durchs Publikum, sprang auf die Theke sang, schrie, spielte die Mundharmonika von dort. Getragen von ihren 3 hervorragenden Musikern.

Erst nach 5 (!) Zugaben entließ man sie nach Mitternacht, um dann noch schön mit ihr zu plaudern. Es hat allen beteiligten einen Riesenspaß gemacht!

Stacie Collins ist bereits eine echte Hausnummer in den Staaten, wenn es um satten Roots Rock mit Southern Boogie, Blues und etwas Country geht, mit Sometimes Ya Gotta… sollte sie auch die Rock’n Roll-Herzen hier bei uns im Sturm erobern! Auf ihrem selbstbetitelten Debütalbum von 2000 zeigte sich Stacie noch Country-geprägt, etwa in der Tradition von Emmylou Harris bis Kelly Willis.

Das hat sich dann in den Folgejahren stark geändert. Die neue Blickrichtung hieß fortan Southern Roots Rock in den Koordinaten Blues, Boogie, Rock’n Roll, Country Rock und die dreckige, rohe Seite von Americana!

Dan Baird, der natürlich auf Ewigkeit als Boss der legendären Georgia Satellites in den Rock Music-Annalen eingehen wird, gab dem neuesten Collins-Werk unverkennbar seine Produzenten-Handschrift: rumpelnd-frech, slow-swampig, Bayou-schwül oder acoustic country-rockig. Stacie Collins selbst singt, schreit, gospelt sich die Seele aus dem Leib, pustet auf mehr als der Hälfte der Stücke in ihre Blues Harp, dass es noch weit über den Mississippi hinaus schallt.

Das Ergebnis klingt laut, riffig, rockig, bad-ass Boogie!

Wir werden Stacie Collins im Auge behalten.

www.fiasko-kassel.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.