12.000 Besucher beim Burg Herzberg Festival 2016!

 

© Y.Schwarze

© Y.Schwarze

Jährlich wachsen die Besucherzahlen des Burg-Herzberg-Festivals. Das Festival, welches unterhalb der Burg Herzberg bei Alsfeld statt findet, ist das größte Hippiefestival Europas. Seit 1998 findet das Festival nicht mehr direkt unterhalb der Burg statt, sondern auf den großflächigen Wiesen bei Hof Huhnstadt.

Das Festival ist für viele Besucher eine Herzensangelegenheit. Oft gilt: Wer einmal dort war, verliebt sich in das unbeschreibliche Flair und kommt dann im nächsten Jahr wieder. Wenn man ansonsten die Müllberge von anderen Festivals gewohnt ist, trifft das nicht auf das Burg-Herzberg-Festival zu. Dort findet man auch nach der Abreise der Besucher kaum Hinterlassenschaften. Das Miteinander wird hier ganz groß geschrieben. So gibt es zahlreiche kostenlose Wasseroasen für durstige Menschen, die von den Teilnehmern selbst organisiert werden. Es gibt einen kostenlosen Essensstand, wo Lebensmittel gratis ausgegeben werden oder man tauscht sich einfach untereinander aus. Auch die vielen Essensstände stellen ihre Überschüsse dort kostenlos zur Verfügung.

Das Festivalgelände ist geprägt von Liebe, Harmonie, Miteinander und Freiheit. An kaum einem anderen Ort sieht man Menschen so fröhlich und friedlich miteinander feiern und den Augenblick genießen. Überall sieht man bunte Stände mit zum Teil selbst hergestellten, originellen Sachen. Es gibt zahlreiche internationale Essensstände mit unglaublich ausgefallenen Köstlichkeiten. Der Gurana-Weinstand aus eigener Herstellung unweit der Hauptbühne ist jedes Jahr erneut einer der Publikumsmagnete.

Heiß begehrt ist auch der Batikstand, an dem man zum Selbstkostenpreis in die Techniken des Batiken eingeführt wird.

Viele Freundschaften entstehen jährlich auf dem Festival und jedes Jahr erneut sehnen sich die Menschen danach, ihre Freunde auf dem Herzberg wieder zu sehen. Menschen aus der ganzen Welt besuchen das einzigartige Festival und genießen die unbeschwerte Zeit, weit abseits von dem sonst oft täglichen Stress und der Arbeitswelt.

In der Facebookgruppe „Burg Herzberg Festival“, die bereits weit über 6000 Mitglieder hat, tauschen sich voller Vorfreude das ganze Jahr Menschen aus. Dort werden auch etliche Mitfahrangebote oder sonstige Hilfen kommuniziert.

Burg Herzberg (26)Die Menschen genießen es, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

So erzählte uns eine Besucherin, dass das Festival für sie die unbeschwerteste und schönste Zeit im ganzen Jahr ist und sie es jedes Jahr kaum erwarten kann, bis es wieder so weit ist. Weit über 70 Bands traten in diesem Jahr auf dem Festival auf. Außerdem konnte man im Lesezelt verweilen, am Poetry-Slam-Wettbewerb teilnehmen, und für die Kleinen gab es wie in jedem Jahr einen großen Kinderbereich mit einem vielfältigen Spiel- und Workshopangebot.

Am Festival-Freitag trat Starpgeiger Nigel Kennedy auf, der Jimi Hendrix ganz neu interpretierte. Am Samstag begeisterte Patrice die Massen. Den Abschluss am Sonntag spielte traditionell die Band Orange. Auch auf der Freak Stage traten zahlreiche Bands auf, die sich oft als Geheimtipp etablierten.

Dieses Jahr sah man mit Rainer Langhans auch einen der bekanntesten Hippies Deutschlands. Er ließ es sich nicht nehmen, das Festival zu besuchen und wurde von einem Fernsehsender auf dem Gelände begleitet.

© 2016 NHR Text/Foto  (YS)

Weitere Bilder folgen auf Facebook

http://burgherzberg-festival.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.