50 tolle Ideen zum Stadtjubiläum

50 Jahre 1: Die 50 Steht! (Foto: Rainer Sander)

50 Jahre 1: Die 50 Steht! (Foto: Rainer Sander)

Projekte reichen um ein Jahr lang zu feiern

Baunatal. Das Stadtmarketing hatte aufgerufen, das Stadtjubiläum von Baunatal 50fach zu feiern. Gesucht wurden 50 Ideen, mit denen der Geburtstag der jungen Stadt gefeiert, gewürdigt, zelebriert, verbreitet, dokumentiert, plakatiert, verinnerlicht oder verbreitet wird. Bürgermeister Manfred Schaub konnte Mittwochabend in der Stadthalle die 50 Projektträger begrüßen, die den Zuschlag und eine gleichzeitige Förderung für ihr Vorhaben in Höhe von 500 Euro bekamen und das, wo das Stadtoberhaupt von Zweifeln zu berichten wusste, ob sich überhaupt 50 melden würden. Am Ende waren es fast 100. Also ist knapp die Hälfte leer ausgegangen. Darunter aller Dings auch solche, die – so Schaub – einfach eine Veranstaltung angemeldet haben, die sie sowieso jedes Jahr durchführen, in der Hoffnung, 500 Euro zusätzlich abzugreifen. Jetzt wurden von Stadtmanager Dirk Wuschko lauter Projekte vorgestellt, die auf ihre Art einzigartig und jubiläumsfördernd sind. Dazu gehören (eine kleine Auswahl):

50 Projekte für 50 Jahre

50 Jahre 3: Peter Lutze bei der Urkundenübergabe (Foto: Rainer Sander)

50 Jahre 3: Peter Lutze bei der Urkundenübergabe (Foto: Rainer Sander)

Das Backofenfest in Kirchbauna, eine kulinarische Reise des Verkehrsvereins, die historische Wasserversorgung von Baunatal, ein Käfer der läuft und läuft und läuft, die Oldtimerfahrt des ADAC, 50 Spiele vom Spielmobil Augustine, 50 Baunataler Blicke der bdks, eine Stadtrallye für Jung und Alt, ein Stadtbuch für die Kinder oder Baunatal auf dem Weg zur barrierefreien Stadt mit dem Behindertenbeirat. Die Bauverwaltung steuert Glasbausteine mit Baunataler Wünschen bei.

Ein ganzes Jahr lang kann Baunatal mit den 50 Projekten feiern, in jedem Stadtteil ist etwas dabei, Sport, Kultur und Soziales gleichermaßen. Auch ein neues Logo wurde von einer Werbeagentur extra für die 50 Projekte entwickelt. Das ist so bunt, wie die Stadt selbst und die Palette an Veranstaltungen zum Jubiläum. Und ein Farbleitsystem kennzeichnet automatisch, zu welcher Kategorie, welches Projekt gehört. Neben den offiziellen Veranstaltungen – und am Ende dem 10-tägigen Jubiläumsfest – ist dies eine Art aktiver und intensiver Bürgerbeteiligung.  Schließlich bieten hier engagierte Bürger und ihre Vereine etwas für ihre Mitbürger an.

Die Übergabe erfolgte feierlich mit Urkunde und am Ende gab es die 50 auch als menschliches Bild. (rs)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.