68. Bad Hersfelder Festspiele: Glanzvolle Eröffnung mit der Premiere von PEER GYNT in der Regie von Robert Schuster.

Jörn Hinkel, der neue Intendant der Bad Hersfelder Festspiele, hätte es sich auch einfach machen können. Ein gängiges Musikal als Einstand zu seiner „Amtszeit“ und der Erfolg wäre garantiert. So wagte er sich aber mit Regisseur Robert Schuster an eine „ schwere Kost“. Peer Gynt ! Keine leichte Unterhaltung, sondern ein anspruchsvolles Stück, das die Bereitschaft zum Mitdenken und Interpretieren voraussetzt. Waren damit einige Festspielbesucher überfordert? Ich meine ja, der nicht gerade euphorische Applaus am Ende der Aufführung und einige Reaktionen in der Pause deuteten darauf hin.
Christian Nickel, Andreas Schmidt-Schaller, Nina Petri, Anouschka Renzi, Pierre Sanoussi-Bliss, André Hennicke, Claude-Oliver Rudolph, Corinna Pohlmann, Leena Alam, Simone Kabst, Ute Reiber, Gloria Iberl-Thieme, Tilo Keiner, Maximilian Wigger, Nasir Formuli und Thorsten Kublank spielen in PEER GYNT.
Eine absolut sehenswerte und moderne Aufführung!

Intendant Joern Hinkel : „Heute wäre Peer Gynt einer, der in den sozialen Medien jeden Tag ein neues Foto einstellen und jeden Tag sein Profil neu beschreiben würde. Und sich dabei selbst verlöre. Peer Gynts Träume und Lügen sind zuerst einmal faszinierend für seine Umgebung, aber irgendwann merken die Leute um ihn herum, dass das alles nur hohl ist. Und er merkt das auch.“
In Bad Hersfeld beginnt die Geschichte des PEER GYNT in seiner Lebensmitte. Regisseur Robert Schuster: „Ibsens Stück umfasst ja einen Zeitraum von beinahe 50 Jahren. Zu Beginn sehen wir Peer als jungen Mann, im letzten Akt ist er ein Greis geworden. Daher wird die Rolle auch auf ganz unterschiedliche Weise besetzt. Unsere Hersfelder Fassung nimmt ihren Anfang, als sich Peer auf dem Höhepunkt seiner Karriere befindet: im vierten Akt ist er so alt, wie Christian Nickel und ich gerade sind. Peer ist inzwischen erfolgreich geworden an der Nordküste Afrikas, sitzt in der Sonne seines Erfolges und lässt sich von falschen Freunden feiern. Und eben hier gerät er in eine Krise nach der anderen. Wir würden das heute die Midlifecrisis nennen.“

Die Zeit davor wird in Rückblenden erzählt. Der junge Gynt wird durch eine Puppe von Suse Wächter dargestellt. Sie ist eine der bekanntesten Puppenmacherinnen Europas.
Die Hauptrolle hat Christian Nickel übernommen. Das Publikum der Bad Hersfelder Festspiele bejubelte den Hersfeld-Preisträger in den letzten Jahren in MARTIN LUTHER – DER ANSCHLAG und HEXENJAGD.
Peer Gynt verführt und trifft auf seiner Reise durch die Welt und der Suche nach Reichtum und Ruhm zahlreiche Frauen. Zum Beispiel Ingrid, die Tochter eines reichen Bauern und eine Trollprinzessin – beide Rollen hat Corinna Pohlmann übernommen.
Pierre Sanoussi-Bliss ist eines der bekanntesten Gesichter des deutschen Fernsehens – u.a. spielte er in DERRICK, TATORT und von 1997 bis 2015 war er in der ZDF-Serie DER ALTE der Assistent Axel Richter. Er arbeitete mehrfach mit Regisseurin Doris Dörrie zusammen, u.a. 1994 in einer Hauptrolle in ihrer Komödie KEINER LIEBT MICH. Er übernimmt in Bad Hersfeld die Rolle des Herrn von Eberkopf und andere in PEER GYNT und schöpft dafür auch aus großer Bühnenerfahrung.
Andreas Schmidt-Schaller spielt Herrn Troller und den Trollkönig. Als Hauptkommissar Hajo Trautzschke in der ZDF-Krimiserie SOKO LEIPZIG ist er einem Millionen-Publikum bekannt.
Nina Petri steht als Dr. Begriffenfeldt, Direktorin eines Irrenhauses und Peers Mutter Aase auf der Bühne der Stiftsruine. Nina Petri trat an vielen großen Bühnen im deutschsprachigen Raum und in vielen Kino- und Fernsehproduktionen auf, für die sie auch zahlreiche Preise erhielt:
Die Rolle der Anitra und andere übernimmt Anouschka Renzi.Das markante Gesicht von André Hennicke kennt man aus sehr vielen TV- und Kinoproduktionen. Das Hersfelder Publikum bejubelte ihn 2016 und 2017 in HEXENJAGD. Er tritt in PEER GYNT als Master Cotton und andere auf.
Nachdem Claude-Oliver Rudolph im Sommer 2017 in Dieter Wedels MARTIN LUTHER-DER ANSCHLAG als Ablasshändler Tetzel im Jeep stehend über die riesige Bühne der Stiftsruine fuhr, wird er in PEER GYNT das Ruder eines Schiffes übernehmen – er spielt in PEER GYNT u.a. den Kapitän.
Leena Alam spielt in Robert Schusters PEER GYNT die Solveig. Ihr Landsmann und Kollege Nasir Formuli tritt als einer ihrer Begleiter auf, Solveig stellt ihn als ihren Vater vor.
Simone Kabst und Ute Reiber treten u.a. als Krankenschwestern auf, Tilo Keiner als Monsieur Ballon, Maximilian Wigger als Trumpeter und Torsten Kublank ist als Mads Moen und als Mumie dabei.
Der neue Intendant Joern Hinkel „Eine Geschichte voller Dämonen, Trolle und Spukgestalten, ein überbordendes Theaterfeuerwerk, voller Wärme und Humor, eine bezaubernde, traurige, übrigens hoch aktuelle Theater-Fantasie.“
In der rund zweieinhalbstündigen Inszenierung des Stücks „Peer Gynt“ zeigte Christian Nickel in der Hauptrolle eine herausragende Leistung und bewies einmal mehr seine Klasse bei dem Freilicht-Theaterfestival.

M.Kittner                                        © Fotos: M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.