7.Int. ADAC Herkules Bergpreis 2017

Am vergangenen Wochenende fand in Kassel Wilhelmshöhe wieder der internationale Herkules-Bergpreis für Oldtimer statt. Rund 70 nostalgische Zwei- und Vierräder waren in diesem Jahr in Wilhelmshöhe am Start. Ein 30 km langer Rundkurs führte die Bergpreis-Teilnehmer über Dörnberg/Ehlen und das Hohe Gras rund um den Herkules.

Bereits am Samstag stieß die Veranstaltung mit den historischen Fahrzeugen in Wilhelmshöhe auf reges Zuschauerinteresse. Geschwindigkeit war bei dieser Veranstaltung Nebensache, im Vordergrund standen das Fahrvergnügen, die Freude an nostalgischen Fahrzeugen, Sicherheit, Gleichmäßigkeit und Präzision.

Der alte Gutshof auf dem HR3-Gelände, der auch in den zwanziger Jahren schon Ausgangspunkt der Bergrennen war, wurde zum Fahrerlager umfunktioniert und war wieder Start- und Zielpunkt für die Fahrzeuge.

Auch der ehemalige Kasseler Oberbürgermeister und Schirmherr der Veranstaltung Bertram Hilgen war mit seinem Heinkel-Motorroller Baujahr 1954 aktiv am Geschehen beteiligt.

Gastautor: I.Jacob Fotos: KH.Jacob

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.