Adrenalin, die Sportshow der Gefühle

Endlich war es wieder so weit für Baunatals legendäres Showevent: Adrenalin, die Sportshow der Gefühle, fand am 03. und 04. November, jeweils um 19.30 Uhr in der Rundsporthalle statt.
125 Jahre KSV Baunatal, 50 Jahre Sportshow – diese Steilvorlage wollten die Organisatoren nutzen, um sich im doppelten Jubiläumsjahr bei ihrem treuen Publikum auf angemessen furiose Weise zu bedanken. Über 100.000 Zuschauer wurden im Laufe der vergangenen 50 Jahren zu Showfans, rund 2.700 kamen am Wochenende hinzu, als ein internationales Ensemble aus Artisten, Akrobaten, Tänzern, Comedians und Spitzensportlern die Baunataler Arena bevölkerten.

Mit dabei war in diesem Jahr erstmals der US-Amerikaner Noah Chorny, der die Sportgeräteausstattung der Rundsporthalle um einen unberechenbaren, fünf Meter hohen Laternenpfahl ergänzte. Als wankender „Drunken Master“ sorgte er beim Publikum für wahrhaft „beschwipste Erlebnisse“. Hellwache Sinne und volle Körperkontrolle benötigte hingegen Maxim, der als Meister der Rola-Rola-Artistik eine uralte chinesische Kunst aufleben ließ.

Einen haarsträubenden Einrad-Klamauk zeigten unterdessen Toni Farello und seine drollig-kongeniale Partnerin Frau Schmidt bei ihrer zweiten Stippvisite in Baunatal. Nach ihrem furiosen Debut im Jahr 2005 und gefeierten Tourneen in Paris und Monte Carlo gab es ein Wiedersehen mit dem vielfach preisgekrönten Duo.

Mit den ausgemachten Publikumslieblingen, den unnachahmlichen Flying Superkids, bestritten rund 40 quietsch lebendige Dänen, gemeinsam mit einer anmutigen Schwedin, einem tollpatschigen Hausmeister, Breaktänzern und dänischen Supertalenten das weitere Showprogramm.

Den besonderen Reiz der Show machten aber wieder die nordhessischen „Supertalente“ aus. Akrobatik, Turnen und Tanz aus der Region boten in diesem Jahr die Showgruppe Expression der TSG Hofgeismar, die Stadtgarde der Großenritter Carnevalsgemeinschaft und die Sportakrobaten des KSV Baunatal.

Durch das Programm führten in diesem Jahr erstmals gemeinsam die Hit Radio-FFH Moderatorin Julia Nestle und KSV-Eigengewächs Christoph Klein.
Es war wie immer ein sehr gelungener Abend, der nur durch die Mithilfe sehr vieler freiwilliger Helfer möglich wurde.
© Text: T.Gerold / M.Kittner                                     Fotos: M.Kittner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.