Frühlingsfest in Fritzlar am 02.04.2017

Kräuter- & Räucherhexen Anna Hutter und Doris Klein.

Die Tage fühlen sich derzeit zwar noch nicht komplett nach Frühling an, doch in den Vorgärten und Parkanlagen ist deutlich zu erkennen, dass der Winter nun endgültig vorüber ist: Krokusse, Tulpen, Osterglocken und andere Frühjahrsblüher malen unsere Welt bunt, die Vögel pfeifen von den Dächern und Bäumen die ersten Lieder und die Cafés und Eisdielen bedienen wieder im Freien.

Der Stadtmarketing Fritzlar e.V. sowie die Einzelhändler und Gastronomen der Altstadt laden dazu ein, am Sonntag, den 2. April, von 12 bis 18 Uhr, das zünftige Frühlingsfest zu feiern.

Das Fest für die ganze Familie findet wie immer mit einem verkaufsoffenen Sonntag statt. Die Winterklamotten können also endlich wieder im Schrank verschwinden — und in den Geschäften kann nach Herzenslust nach neuen Outfits gestöbert werden.

Besucher auf dem Marktplatz

Vom Werkeltor an der Evangelischen Stadtkirche in der Gießener Straße über die Nikolausstraße bis auf den Marktplatz und in die Kasseler Straße schlängeln sich über 40 Verkaufs- und Gastronomiestände mit Kunsthandwerk, Osterdekoration, Nützlichem für Haus, Hof und Garten sowie Leckereien für den Gaumen wie Spießbraten, Burger, Kartoffelspiralen oder Crêpes. Und auch die Gastronomie empfängt die Gäste zu Kaffee und Kuchen, einem Glas Wein, einem leckeren Eisbecher oder aber Spezialitäten der italienischen, griechischen, österreichischen, indischen und nordhessischen Küche.

Für die musikalische Umrahmung sorgen Musikgruppen verschiedenster Art: So lädt der Musikverein Ungedanken am Mittag zum Frühschoppen mit traditioneller Blasmusik an die Marktplatz-Bühne. Die Dixie-Combo Neo Orleo und die Akustik-Band My Inner Serenity (ein Projekt der Musikschule der Hinterhofhelden Fritzlar) spielen an verschiedenen Orten, wie z.B. an der Kreuzung der Gießener Straße/Nikolausstraße oder der Fußgängerzone der Kasseler Straße. Der Kinderliedermacher Herr Müller und seine Gitarre stellt zur Kuchenzeit seine neue CD vor und die Gruppe Why Not Acoustic beendet das Fest am späten Nachmittag. Die beiden Kräuter- und Räucherhexen Anna Hutter und Doris Klein schlendern mit ihrem Handwagen und der Kiepe durch die Straßen und Gassen und erfreuen Groß und Klein. Auf die Kinder warten in der Gießener Straße das Kinderschminken der Fritzlarer Stadtnarren Blau-Weiß, ein Karussell, das Bienenmuseum Knüllwald und Zauberclown Lauri.

Osterdekoration

Freunde des Kunsthandwerkes werden im Hardehäuser Hof (Kasseler Straße 22 b) fündig. Frau Regina Waage-Gottschalk präsentiert mit ihrem „Frühlingszauber“ tolle Stände mit Oster- und Frühlingsdekorationen sowohl für drinnen als auch für draußen. Der Kunsthandwerkermarkt in Bächts Scheune musste leider aus organisatorischen Gründen abgesagt werden. Die dort eingeplanten Stände sind nun ebenfalls im Hardehäuser Hof.

Quelle: Stadtmarketing Fritzlar e.V. (JH-cj)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.