Gesamtschule Immenhausen: Charles Dickens‘ „Weihnachtsgeschichte“

Scrooge AnzeigeCharles Dickens‘ „Weihnachtsgeschichte“ ist eines der bekanntesten Bücherder Welt und mehrfach verfilmt worden. Es gehört einfach zu Weihnachten dazu und wird nun erstmals in einer eigens von Marcus Leitschuh geschriebenen und inszenierten Fassung in der Adventszeit vom Wahlpflichtkurs „Darstellendes Spiel“ des Jahrgangs 7 und 8 der Freiherr-vom-Stein-Schule Immenhausen aufgeführt.

Premiere ist am 17. Dezember 2013, 19.00 Uhr. Weitere Aufführungen sind am 18. Dezember (18.00 Uhr) und 19. Dezember (19.30 Uhr). Der Eintritt ist frei.

DSC_0008

Foto: Carl-Ferdinand Rüdiger, Franziska Kampf, Robin Killmer

„Die Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet eine schöne Geschichte, engagierte junge Nachwuchsdarstellerinnen und Darsteller, ein märchenhaftes Bühnenbild und eine bezaubernde Handlung, die der ganzen Familie einen schönen, rund einstündigen Adventsabend bereiten kann“, so Lehrer Marcus Leitschuh. Rollen und Stück wurden von den Schülerinnen und Schülern mit entwickelt, bis zur Premiere wird noch am Stück gearbeitet und verändert: Ursprünglich als kleines Musical geplant, wird jetzt das Schauspiel im
Mittelpunkt stehen.

„Eine echte Uraufführung gab es auch lange in Immenhausen nicht mehr“, berichtet Leitschuh von den Proben. In dem Stück geht es um den alten Ebenezer Scrooge, einem hartherziger Geizkragen, wie man ihn im ehrwürdigen London wohl kaum ein zweites Mal antrifft. Für seine bedürftigen Mitmenschen hat er nur Geringschätzung übrig und Weihnachten hält er für geld- und Zeit verschwendenden Humbug. In der Nacht zum 25. Dezember jedoch erhält er unerwarteten Besuch. Der Geist seines vor sieben Jahren verstorbenen Geschäftspartners Jacob Marley sucht ihn auf, um ihn vor einem schrecklichen Schicksal zu warnen. Die schaurige Erscheinung ist an eine lange, schwere Eisenkette gefesselt. Jene Kette, die er sich mit seiner Hartherzigkeit, seiner Gier und seinem Geiz im Leben selbst geschmiedet hat. Marley bietet Scrooge nun eine Möglichkeit sich zu bessern und seine eigene, jetzt noch unsichtbare Kette abzustreifen.

Dazu werden ihn drei Geister aufsuchen. Er erlebt Vergangenheit, Gegenwart undZukunft und fasst einen weitreichenden Entschluss…

Quelle: Gesamtschule Immenhausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.