Großer Blumenkorso krönt das Stadtfest



Werbung
Vodoo Lounge: Spielen Songs der Rolling Stones: Vodoo Lounge (Foto: privat | nh)

Vodoo Lounge: Spielen Songs der Rolling Stones: Vodoo Lounge (Foto: privat | nh)

Tolles Bühnenprogramm in der Kurstadt

Bad Wildungen. Jedes Jahr am ersten Septemberwochenende feiert die charmante nordhessische Gesundheits- und Wohlfühlstadt Bad Wildungen drei Tage lang ihr großes traditionelles „Stadtfest“. Eine lang gestreckte quirlige Marktmeile, ein tolles Show- und Unterhaltungsprogramm auf mehreren Bühnen und ein blütenbunter Festzug locken dann jedes Mal Zehntausende von Besuchern aus der Region und teils von weit her an. Nur alle zwei Jahre, so auch in jetzt wieder in 2016, wird diese Veranstaltung am Sonntagnachmittag von dem prachtvollen, weit und breit einzigartigen Blumenkorso gekrönt.

Schauplatz und schmucke Kulisse für Musik, Spaß und beste Unterhaltung sind die mitten in der Stadt gelegene elegante Promenade der „Brunnenallee“ und der angrenzende Brunnenaplatz. Drei Tage lang bummeln die Besucher an über 60 Verkaufsständen entlang über die bunt gemischte Marktmeile und lassen sich gern bei einem attraktiven Unterhaltungsprogramm auf mehreren Bühnen mit Live-Musik sowie allerlei kulinarischen Leckereien verwöhnen. Am Brunnenplatz entsteht ein gemütliches Weindorf und an der Brunnenallee ein kleines „Kinderdorf“ mit Angeboten für die jüngsten Festbesucher und spannenden Spielen. Speziell für Jugendliche und junge Erwachsene wurde erstmals ein neuer Programmpunkt eingeführt: Am Freitagabend steigt bis Mitternacht eine fetzige „YouFM-Party“ mit topaktuellen Hits.

Top-Acts auf der Hauptbühne im Festzelt – Bunte Marktmeile

Im großen Festzelt (Parkplatz Brunnenallee 1) gibt’s ein tolles Musik- und Showprogramm für beinahe jeden Geschmack und Alter. Da werden bekannte Bands und Einzelkünstler (wie beispielsweise die „Isartaler Hexen“, „Voodoo Lounge“ oder eine perfekte Helene-Fischer-Cover-Show) dem Publikum abwechselnd mit knackigem Pop und Rock einheizen oder die Zuschauer mit den schönsten Melodien aus dem Bereich Alpen-Rock und Volksmusik bestens unterhalten (sprich „verhexen“!).

Eintrittskarten dafür gibt es schon jetzt im Vorverkauf bei der Kur- & Tourist-Information Bad Wildungen, Brunnenallee 1 (Tel. 05621 / 96567-41) sowie im Inter-net unter www.bad-wildungen.de oder direkt www.reservix.de .

Sorgen für Stimmung: die Isertaler Hexen (Foto: privat | nh)

Sorgen für Stimmung: die Isertaler Hexen (Foto: privat | nh)

Das Programm

Die „Isartaler Hexen“ (Samstag, 3. September abends, Hauptbühne im Festzelt)

Die viel gebuchte Damenband ist heute populärer denn je. Wenn die Damen so richtig Gas geben, wird jedes Festzelt schnell zum Hexenkessel! Hier ist alles restlos handgemacht. Das Rezept Ihres Erfolges: musikalisches Können, Charme, Natürlichkeit und Ausstrahlung. Von Nord nach Süd und Ost nach West sind die acht Powerfrauen nun seit Jahren quer durch die Republik und im benachbarten Ausland unterwegs und erfreuen sich einer immer grösser werdenden Fangemeinde. Egal ob Bayerisch, Schlager, Rock und Pop oder aktuelle Charts – alles ist im mitreißenden Hexenprogramm zu finden. In Verbindung mit ihrer sympathischen Art begeistern die Mädels Jung und Alt. (Eintritt im VVK 10,- €; Abendkasse 12 €)

„Voodoo Lounge“  (Freitag 2. Sept. abends, Hauptbühne im Festzelt)

Der Traum vieler Fans ist es wohl, einmal die Rolling Stones bei einem Konzert aus nächster Nähe zu erleben, eben zum Greifen nahe. Vergönnt ist das jedoch nur den Wenigsten. Wie es sein könnte, zeigt die Braunschweiger Tribute-Band „Voodoo Lounge“. Nach über sechzehn Jahren „on the road“ gelingt es der Band immer wie-der, Atmosphäre und Emotionen zu vermitteln. Dabei präsentiert die Band neben den zahlreichen Stones-Klassikern auch einige weniger bekannte Songs. Voodoo Lounge bewältigt überzeugend den Spagat zwischen Authentizität und eigenem Profil. Die verblüffende Ähnlichkeit von Sänger Bobby Ballasch zu Mick Jagger ist das weitere große Plus der Band. Vom ersten Ton an springt der Funke über. Den Musikern ist der unbändige Spaß auf der Bühne in jeder Sekunde anzumerken. (Eintritt im VVK 10,- €; Abendkasse 12 €)

Natürlich gibt es auch ein attraktives Wochenend-Ticket. Damit kann man „Voodoo Lounge“ und „Isartaler Hexen“ zusammen für 16,- € (im Vorverkauf. 18,-€ an der Abendkasse) erleben

Blumenkorso zum Abschluss

Am Sonntagnachmittag, 4. September, startet dann um 14 Uhr der Bad Wildunger Blumenkorso als Höhepunkt des diesjährigen Stadtfestes. Der diesmal besonders große Festzug mit deutlich mehr Motivwagen als vor zwei Jahren startet am Schützenplatz und läuft dann die Brunnenallee abwärts über Brunnen- und Postplatz endlich bis hinab in die malerische Fachwerk-Altstadt. Mehr als 35 Zugbeiträge, darunter viele große Motivwagen, Fuß- und Tanzgruppen in bunten, teils traditionellen Kostümen oder Trachten, zünftige Blasmusik und peppige Marching-Bands, bilden den eindrucksvollen Abschluss der Veranstaltung.

Den Bad Wildunger Blumenkorso können die Besucher bei freiem Eintritt erleben. Neben wunderschön kostümierten Tanz- und Trachtengruppen nehmen auch etliche Musikzüge und tolle Marchingbands teil, die nicht nur mitreißende Musik, sondern dabei auch noch komplizierte Formationen und gewagte Marschfiguren auf der Straße präsentieren. Die eigentlichen Stars sind jedoch die fantastischen Blumenwagen: Über 400.000 echte frische Dahlienblüten werden am Tag vor dem Blumenkorso von Hunderten fleißiger Hände der Vereine aus Bad Wildungen und aus den Stadtteilen zu kunstvollen dreidimensionalen Bildern auf die großen Motivwagen gesteckt. Fantasie und Ideenreichtum sind bei Planung und Wagenbau kaum Grenzen gesetzt und so sind die Zuschauer aller Altersgruppen immer wieder rundum begeistert. Natürlich werden die wunderschönen Motivwagen im Anschluss an den Umzug nochmals als Motive für schöne Erinnerungsfotos auf der Promenade ausgestellt. (pm|rs)



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.