Helsaer Gäggägs zu Besuch in der Unterwelt

KarnevalHelsa 2014 NHR (47 von 41)Es ist 20:11 ,geheimnisvolle Nebelschwaden wabern über dem alten Boden vom König von Preußen,Türen knarren, es ertönt ein schauriges Heulen und Jammern, die Höllenhunde sind auf dem Weg…… Gänsehautfeeling macht sich breit im gut besuchten Saal. Es ist wieder soweit, die Gäggägs feiern Karneval .Das diesjährigen Motto lautet: „Die Gäggägs werden keinen verschonen, im Land der Feen, Geister und Dämonen“.

Die diesjährige Prunksitzung wurde durch die Reden der beiden in magische Gewänder gehüllten Elferratspräsidenten Dirk Vogel und Jörg Riemenschneider eröffnet. Dirk Vogel und Jörg Riemenschneider führten anschließend auch durch das Programm des Abends.

Nach dem Einmarsch der Garden und den mystisch angehauchten Begrüßungsreden von Prinzessin Annika und Zofe Isabell schloß sich ein flotter Marschtanz der Sunnykids an. Die beiden Doppelmariechen Lara und Marlisa verzauberten auch in diesem Jahr wieder das Publikum mit ihren akrobatischen Tanzeinlagen. Die niedlichen Bambinis folgten mit Ihrem Showtanz.

Weitere tänzerische Höhepunkte des Programms boten die Auftritte der Prinzengarde mit einem Marschtanz sowie die Zappelzicken mit ihrem fluoreszierenden Geistertanz.

Selbstverständlich kam auch die Büttenrede nicht zu kurz und so sorgte Benny Schröder aus Helsa für ordentlich Stimmung und Jubel, Trubel, Heiterkeit im Saal. Das Tanzmariechen Trio Melanie, Mareike und Meike boten Tanzdarbietungen der extra Klasse.

Weitere Höhenpunkte des dämonischen Abends waren die Sunnykids mit der Aufführung ihres Zombietanzes und die Bella Donnas zeigten dem Publikum einen lustigen Pinguintanz.

Auch das Staraufgebot war vom Feinsten. So sangen sich die Schlager und Rock Ikonen Helene Fischer und Peter Maffay natürlich als Double, direkt in die Herzen des Publikums.

Anscheinend den infernalischen Feuern entronnen heizten die Fireangels mit ihrem Showtanz den Besuchern ordentlich ein. Und als wäre das nicht schon genug gewesen, kamen noch die Mambas aus der Unterwelt zu Besuch. Mit ihren selbstleuchtenden Skelettkostümen erzeugten sie wohl bei dem einen oder anderen Besucher im Saal ein angenehmes Gruseln.

Ein erotisches Prickeln ging durch den Saal, als die Gluckengarde auf der Bühne ihren Showtanz Car Wash präsentierte. Und der Gipfel der Genüsse waren die Gägägsdänzer mit ihrem bayrischen Potpourri.

Nächste Veranstaltung der Gäggägs im König von Preußen am Freitag, 28. Februar um 20:10 Uhr.

Weitere Bilder folgen auf Facebook

© 2014 NHR Text/Fotograf. H.Jacob (JH)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.