Internationale ADAC Grasbahnrennen:„Countdown läuft“

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Am ersten Augustwochenende ist es wieder soweit. Vom 3. bis 5. August lädt der MSC Melsungen zum Motorsport Weekend 2018 ein. Highlight natürlich das 58. Internationale ADAC Grasbahnrennen an der St. Georgsbrücke in Melsungen. Auch in diesem Jahr erwarten die Zuschauer Rennsport vom Feinsten, gepaart mit Show und Action.
4 Nationen am Start
In diesem Jahr werden Teilnehmer aus vier Nationen in Melsungen erwartet. Die Fahrer kommen aus England, Tschechien, Niederlande und Deutschland.
Rennen der Gespanne
In der Internationalen Seitenwagenklasse wird die „Creme de la Creme“ am Start sein. Unter dem Motto „Europameisterschafts Revanche“ werden drei Gespanne aus den TOP 4 der aktuellen Europameisterschaft gegeneinander antreten. Allen voran der mehrfache und frisch gebackene Europameister William Matthjissen mit seiner Beifahrerin Sandra Mollema aus den Niederlanden. Die beiden konnten im letzten Jahr das Rennen in Melsungen gewinnen und gelten als die großen Favoriten auf den Tagessieg. Die deutschen Farben vertreten der mehrfache deutsche Meister Markus Venus mit Beifahrer Markus Heiß und Markus Brandhofer mit seinem Beifahrer Tim Scheunemann. Letztere hatten bei der Europameisterschaft viel Pech und mussten verletzungsbedingt frühzeitig die Segel streichen. Nach langer Auszeit vom Bahnsport ist Sven Holstein wieder zurück in Melsungen und will sich mit den besten messen. Nicht zu vergessen unser Oldie Karl Keil aus dem Odenwald, der immer für einen Platz auf dem Podium gut ist.
Ehrenpreis der Stadt Melsungen
Auch bei den internationalen Solisten wird ein Top Fahrerfeld in Melsungen an den Start gehen. Mit Martin Smolinski kommt ein absoluter Topfahrer und der Star der Szene nach Melsungen. Der Bayer konnte in dieser Saison bereits zwei Langbahn Weltmeisterschaftsläufe für sich entscheiden und geht damit als großer Favorit ins Rennen. Doch auch die anderen Fahrer wollen ein Wörtchen um den Sieg mitreden. Der schnelle Engländer James Shanes hat mit seinem zweiten Platz im letzten Jahr in Melsungen gezeigt, dass ihm diese Strecke liegt und will unbedingt wieder aufs Siegerpodest. Mit dabei sind auch die beiden englischen Clubfahrer des MSC Melsungen Andrew Appleton und Paul Cooper. Beide sind in sehr guter Form und konnten bereits zahlreiche Rennen in diesem Jahr gewinnen. Die deutschen Farben werden vom mehrfachen Europameister Stephan „Catman“ Katt vertreten, der rechtzeitig zum Rennen in Melsungen wieder ansteigende Form zeigt. Erstmals in Melsungen am Start ist der Tscheche Martin Malek, der in dieser Saison bereits bei mehreren Grasbahnrennen auf dem Podium stand. Da sind spannende Läufe garantiert.
Nationalen Solisten „Europa offen“
Die nationale Soloklasse ist „Europa offen“ ausgeschrieben. Hier werden Fahrer aus England und Deutschland an den Start gehen. Für den MSC Melsungen am Start, der Vorjahreszweite, Gareth Hickmott aus England. Er muss sich gegen die jungen deutschen Nachwuchsfahrer beweisen. Ein alter Bekannter dagegen ist Manfred Knappe aus Traunstein, der nach langer Zeit wieder ein Rennen an der St. Georgsbrücke bestreiten wird.
Nationale Gespanne
Das Fahrerfeld bei den nationalen Gespannen steht unter dem Motto „junge Wilde“ gegen „alten Hasen“. Der MSC Melsungen hat dabei gleich drei heiße Eisen im Feuer. Allen voran Clubfahrer Udo Poppe und Martin Weick, die auf ihrer Lieblingsbahn in Melsungen endlich einmal gewinnen wollen. Doch auch die beiden weiteren MSC Gespannteams James Hogg/Scott Goodwin und Maximilian Klaas/Myron McNeil rechnen sich einiges aus.
Enduro Crosser
Am Samstag werden bereits die Enduro Crosser auf die Bahn gehen und den Sieger in ihren Rennläufen ausfahren. Das Fahrerfeld ist eng besetzt und einen Favoriten im Vorfeld auszumachen dürfte schwierig sein. Mit Manfred Knappe ist aber der Sieger des Rennens aus Lüdinghausen am Start, der sicherlich um den Sieg mitfahren wird. Mit Philipp Becker aus Melsungen hat der MSC einen Clubfahrer im Fahrerfeld.
Rennsport, Show und Action
Es ist wieder „angerichtet“ für ein unvergessliches Motorsport-Weekend in Melsungen. Highlight natürlich das 58. Internationale ADAC Grasbahnrennen. Volker Hermsdorf wird an der Strecke einiges aus dem Motorradtrialsport den Zuschauern näher bringen und Livemusik gibt es wie gewohnt am Samstagabend im Festzelt.
Freestyle Shows
Das Sahnestücken des Wochenendes ist sicherlich die atemberaubende Freestyle-Motocross-Show. Mittlerweile ist „Freestyle“ schon eine eigene Sportart, die sich auch dem Motocross heraus entwickelt hat. Die Fahrer springen mit ihren Motocross-Maschinen von einer Startrampe ab, zeigen waghalsige Sprünge und Überschläge in der Luft, bevor sie auf einer Landerampe wieder landen. Viele von Ihnen kennen das sicher nur aus dem Fernsehen, in Melsungen können Sie es „Live“ erleben. Mit Robby Naumann and friends kommen drei „Freestyler“ nach Melsungen, die mehrmals am Tag eine atemberaubende Show zeigen werden.
Zeitplan
Samstag: ab 13:00 Uhr Training aller Klassen und Wertungsläufe Enduro Crosser
Sonntag: ab 10:00 Uhr Training aller Klassen und ggf. Ausscheidungsläufe
ab ca. 12:30 Fahrervorstellung und anschließend Rennbeginn
Weitere Infos
Finden sie unter www.msc-melsungen.de und auf Facebook. Also schon jetzt vormerken, 3. bis 5. August Motorsport-Weekend in Melsungen mit dem 58. Int. ADAC Grasbahnrennen und vielem mehr. Wir freuen uns auf ihren Besuch. Melsungen immer eine Reise wert!

Text: Daniel Pfaff / M.Kittner                                Fotos: M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.