Jan Josef Liefers und Radio Doria in der Bad Hersfelder Stiftsruine



Werbung

DSC_0816Nachdem das erste Konzert der Reihe FESTSPIELE IN CONCERT mit Jan Josef Liefers und Radio Doria innerhalb eines Tages ausverkauft war, wurde ein zweiter Auftritt am folgendem Tag organisiert.
„Ich weiß jetzt, warum diese Ruine Stiftsruine heißt: mir geht bei dieser wunderbaren Kulisse der Stift“
Liefers zeigte sich gleich zu Beginn des mehr als 2 stündigen Konzerts menschlich aufgeregt. Sofort hatte er die Zuschauer auf seiner Seite.
Es dauerte nicht lange bis es das Publikum nicht mehr auf den Sitzen hielt. So eine Bewegung bei den Zuschauern während der Festspiele habe ich noch nicht erlebt. Als Liefers während einer längeren Instrumentalphase der exzellenten Band die Bühne verließ, um mit dem Publikum in den Gängen zu tanzen , staunten die „traditionellen Festspielbesucher“ nicht schlecht und ließen sich von der grandiosen Stimmung mitreißen. Mit lustigen aber auch nachdenklichen Geschichten aus seinem Leben unterhielt der singende Schauspieler , oder besser gesagt an diesem Abend: der Musiker, der auch schauspielert, seine alten und vielen neuen Fans. Sicherlich kamen viele in erster Linie, um den bekannten Tatort – Darsteller einmal live zu erleben. „ Der ist ja als Musiker genauso gut wie als Schauspieler“, hörte ich hinter mir.DSC_1242

Liefers und seine Band RADIO DORIA machen seit langem Musik: von sanft und gefühlvoll über rockig mit harten elektrischen Gitarren- und Basstönen hin zu experimentellen Stücken, die fast ein wenig an die Neue Deutsche Welle erinnern. Eines aber ist ein stetiges Merkmal: Die Texte sind tiefgründig, sie erzählen jedes Mal Geschichten, hinter denen viele Gedanken stecken.
Und das im großen Stil: Seit 12 Jahren bespielen sie die Republik, haben über 300 Konzerte auf dem Buckel. Von Rock am Ring bis Bonner Oper – RADIO DORIA liefert großartige Pop-Musik. Eine sich blind verstehende Band  mit einem Sänger, dem man niemals zutrauen würde, dass er Sonntagsabends den genial-gestelzten Prof. Boerne im TV gibt. Hier ist nichts gestelzt, am wenigsten seine Stimme. Natürlich, ehrlich und posenlos schön trifft sie auf direktem Wege  ins Herz.
Mit ihrem aktuellen Album DIE FREIE STIMME DER SCHLAFLOSIGKEIT hat RADIO DORIA den Nerv getroffen:  Top10 der Deutschen, Albumcharts, Echo-Nominierung, 4. Platz bei Raabs Bundesvision Song Contest, Dauerpräsenz im Radio. …
Besetzung:
Jan Josef Liefers – Gesang, Gitarre
Gunter Papperitz – Keyboards
Johann Weiß – Gitarre
Jens Nickel – Gitarre
Christian Adameit – Bass
Timon Fenner – Schlagzeug
Nach 2 Stunden ohne Pause durften die Musiker erst nach zahlreichen Zugaben die Bühne verlassen.
© M.Kittner



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.