Lampenfieber



Werbung
Musical oder nicht? (Foto: Rainer Sander)

Musical oder nicht? (Foto: Rainer Sander)

Schüler-Musical in Gudensberg – heute zweite Aufführung

Chattengau. Sie alle gehören zur Schulgemeinschaft: der Streber, das Mauerblümchen, der Checker, der Aufreißer, der Coole, die, die immer im Jugendklub hilft, der Computerfreak, der kein Tageslicht sieht, der Musiker, der schon als Jugendlicher weltfremd wirkt, die Hexe, die nichts und niemanden ernst nimmt, die Zicke ohne Respekt, der Motzkopp ohne Freude und die, die immer alles besser wissen, zu jeder Zeit. Das große Rollenspiel an einer Schule, scharf und deutlich gezeichnet im Musical Lampenfieber von Schülerinnen und Schülern der Dr.-Georg-August-Zinn-Schule. Und die Schule wiederum vereint alle Schüler im Chattengau, aus Gudensberg genauso wie aus Niedenstein und Edermünde.

Im Unterrichtsprojekt haben sie es eingeübt, die verschiedenen Arbeitsgruppen vom Orchester über Theater bis zum Turnen, vom Chor bis zur Musical AG. Auch die Lehrerband war aktiv. Der stellvertretende Schulleiter Peter Häßel begrüßte Eltern und Freunde der Schüler, die zu Hunderten bei der ersten Aufführung in den Bürgersaal strömten. Heute Abend findet die zweite Aufführung statt.

Musical macht Spaß (Foto: Rainer Sander)

Musical macht Spaß (Foto: Rainer Sander)

Extra für Schulen geschrieben
In Lampenfieber spielen sie ein wenig sich selbst. Das Stück wurde von Gabi Hofmeister und Matthias Johler speziell für Schüler geschrieben. Wer macht mit beim Musical? Diese Frage steht andauernd im Raum und mit ihr alle Vorurteile über all diese Charaktere an der Schule, von denen, die was reißen bis zu denen, die man „voll vergessen“ kann. Irgendwie hat erst keiner Zeit – das Schülerleben ist hart und voller Termine – und dann sind es doch genug, als die Proben beginnen.

Paula traut niemand was zu, sie ist die Graue Maus. Aber am Ende kommt alles anders, es glänzen solche, denen man Glanz nicht zugetraut hat aber blamiert ist am Ende auch niemand, denn zu guter Letzt waren alle gut, alle erfolgreich und alle standen im Scheinwerferlicht – es war eben doch nur Lampenfieber… (rs)

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.