Mit Blaulicht in die Session! Karnevalsauftakt in Lohfelden

Hoppeditz1

Frank Altrogge – Karnevalspräsident in Lohfelden (Foto: Rainer Sander)

Karnevalsauftakt in Lohfelden – der Hoppeditz ist wach
Lohfelden. In Lohfelden wird der Karneval nicht einfach so eröffnet. In Lohfelden erwacht der Karneval sprichwörtlich zum Leben. Neun Monate lang hat der Hoppeditz geschlafen, ist gestern erwacht und wird nun für drei Monate die Symbolfigur des Karneval am Loh. Und nur dort gibt es eine solche Figur in Nordhessen. Damit ist er so etwas wie die „USP“ (das Alleinstellungsmerkmal) für die Lohfeldener Narren. Die freuen sich bereits auf die Session mit den „großen“ Terminen am 7. und 14. Februar, bis am Aschermittwoch der Hoppeditz wieder „sterben“ muss.

Hoppeditz2

Der Hoppeditz kommt mit dem Krankenwagen des DRK (Foto: Rainer Sander)

Diesmal hat das Rote Kreuz den Hoppeditz mit Blaulicht gebracht und nach zwei Infusionen, wie Frank Altrogge, der Lohfeldener Karnevalspräsident verkündete, war Lara Brandau – die neue in der Rolle der Lohfeldener Karnevalsfigur – fit für die anstrengende Session. Lara ist 8 Jahre alt, bereits seit fünf Jahren beim Karneval und tanzt auch in der Grün-Weißen  Bei mäßigen Temperaturen von 12 Grad Celsius tanzten wie Loh-Flöhe und die drei Garden (Grün-Weiß, Rot-Weiß und Blau-Weiß) die ersten Marschtänze der Session unter freiem Himmel. Der Karneval am Logo geht noch ein zweites Mal auf die Straße, nämlich am 15. Februar wenn das Rathaus gestürmt wird und das Narrengericht tagt. Noch ist allerdings geheim, welcher Politiker von Richter Gnadenlos unter Anklage gestellt wird. Bis dahin soll etwas Frohsinn die dunkle Jahreszeit in Lohfelden begleiten. (rs)

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.