Nadine Fingerhut und Lucas Mohr begeistern im Wolfhager Kulturladen



Werbung

Nadine Fingerhut betritt mit ihrer Gitarre die Bühne und legt gleich los: „ Hallo Leben“, der Titelsong ihrer aktuellen CD. „ Hallo Leben, es ist gut hier zu sein. Ich bin dir treu ergeben, lass mich lieben, lass mich fliegen….“ Eines ihrer vielen lebensbejahenden Lieder, die sie mit der ihr eigenen positiven Energie zu Gehör bringt. Aber es gibt auch kritische Töne wie in „ Sinkendes Schiff: Wenn ich mir diese Welt so anseh, dann seh ich meist nur ein sinkendes Schiff. …… und ich krieg einfach nicht in meinen Kopf rein, warum die Menschheit sich selbst zerstört .“

Nadines Songs sind Poesie und Pop, Melancholie, ganz viel gefühlte Sehnsucht und großer Optimismus. Mit ihrer weichen, klaren Stimme und einer Akustischen Gitarre erzählt sie von Aufbruch, davon wie schön das Leben sein kann und wie wichtig es ist zusammenzuhalten, um diese verrückte Welt ein Stück besser zu machen. Wer schon mal ein Nadine Fingerhut- Konzert besucht hat, ist sehr wahrscheinlich mit dem wunderbaren Gefühl nach Hause gegangen, dass wir alles schaffen können, wenn wir es nur wollen und, dass es sich immer lohnt seine Träume zu leben. Einige ganz neue Lieder wie: „Deine Träume, Karussell, Der Sommer wär niemals so warm, wenn der Winter nicht so kalt wär, Magneten, Auf demselben Planeten, So soll es sein…“ hatten Premiere vor Publikum. Ohne große Überredungskunst sang das begeisterte Publikum nach kurzer charmanter Anleitung die Refrains mit. (Die neue CD wird im Spätsommer erscheinen.)

Kurz nach dem Konzert äußerte sich eine erleichterte Nadine:

„Ich war ziemlich aufgeregt, weil es das erste Konzert in diesem Jahr war und wir einige neue Songs zum ersten Mal vor Publikum gespielt haben. Das Wolfhager Publikum hat mir meine Nervosität durch das positive Feedback aber sehr schnell genommen und spätestens nach dem 3. Song hab ich mich wieder total wohl gefühlt und das Konzert vor heimischem Publikum sehr genossen. Mit Daniel Schulz mache ich jetzt schon fast mein halbes Leben lang Musik und was ihn für mich als Percussionisten so besonders macht ist das Herzblut das er in mein Projekt legt und seine gefühlvolle und sensible Spielweise, damit gibt er meinen Songs einfach immer total viel.
Ich war auch wieder total begeistert von meinem Kollegen Lucas Mohr. Von seinen Songs und seiner Performance mit Loop-Station, Stomp box und Gitarre, das war großartig!“

Vor Nadine Fingerhut zeigt Mohr ( eigentlich Lucas Mohr), dass er eigentlich schon zu den festen Größen in der Musikszene gehört. Wie er ganz allein mit seiner Gitarre und modernen Medien wie Loop Box und Stomp Box eine Band simuliert und seine selbstkomponierten Lieder performt. Klasse! Von Mohr wird man noch hören! Der Sänger und Liederschreiber Mohr wurde 1995 in der documenta-Stadt Kassel geboren. Als Kleinkind baute Mohr sich die ersten Gitarren aus Legobausteinen oder nutzte Küchenbrettchen um seine Gitarrenfähigkeiten zu verbessern, wenn auch eher optisch statt klanglich. Im Alter von 20 Jahren kann Mohr bereits auf einige Konzerte als Support vor renommierten Künstlern, auf Stadtfesten, auf Festivals und auch auf eigene Clubkonzerte zurückschauen.
Der Kulturladen Wolfhagen war mal wieder eine Reise wert. Und genau so äußerten sich Besucher, denen die Namen der Sänger vorher kein Begriff waren. Nadine, Daniel und Mohr haben neue Fans gewonnen.
© M.Kittner



Werbung


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.