Nena rockte das Kulturzelt

DSC_9829.jpgkleinRund 3000 Fans feierten Nena und Band in und vor dem Wolfhager Kulturzelt. Nicht nur im mit 2000 Zuhörern gefüllten Zelt war die Stimmung gut. Auch draußen im netten Biergarten hatten die Besucher bei besserer Luft aber schlechterem Ton ihr Vergnügen.

Nachdem zwei Supportacts (Klasse: Sharron Levy, bekannt aus „The Voice of Germany“) das Publikum in Stimmung gebracht hatten, kam Nena auf die Bühne gestürmt und legte gleich los. Sie nahm das sehr gemischte Publikum (unter anderem Kinder, die bestimmt mit ihren Großeltern da waren, die schon seit „99 Luftballons“ Nena-Fans sind) mit auf eine Reise durch 30 Jahre Musikgeschichte. Eigentlich kaum zu glauben, dass diese Frau, die in Wolfhagen über die Bühne wirbelte schon 54 Jahre alt ist. Eine perfekt einstudierte und präsentierte Show mit ausgezeichneten, aufeinander eingespielten Musikern.

DSC_9760.jpgkleinAllerdings war deutlich zu spüren, dass die alten Hits (auch wenn sie vielleicht überflüssigerweise sehr „aufgemotzt“ waren) deutlich besser ankamen als manch aufgeregtes neues Lied. „Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann“, „Leuchtturm“, „Liebe ist “ und wie die alten Hits alle heißen zündeten schon beim ersten Ton und wurden von fast allen mitgesungen. Gut, die neuen Songs vom 2012er Album „Du bist gut“ gehörten auch zum Konzert, man hat sie vielleicht noch nicht so im Ohr. Bei „Wunder geschehen“ und natürlich bei „99 Luftballons“ glaubte man die junge Neuentdeckung Nena von 1983 auf der Bühne zu sehen.

Nena, mit 25 Millionen verkauften Tonträgern, zählt zu den erfolgreichsten Künstlern der deutschen Musikgeschichte. Toll, dass sie der Konzertreihe im Wolfhager Stadtpark einen würdigen Abschluss lieferte.

© 2014 Text & Fotos: M.Kittner

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.