Nordhessens beste zur Rocknacht in Fritzlar



Werbung
Zum elften Mal in Folge Kult (Grafik: pm|nh)

Zum elften Mal in Folge Kult (Grafik: pm|nh)

Jahresausklang mit 5 Rockbands in der Stadthalle am 29. Dezember

Fritzlar. Es ist wieder soweit, das Jahr geht zu Ende und die Creme de la Creme des nordhessischen Cover-Rock trifft sich zum Stelldichein in der Stadthalle Fritzlar. Gute Musik ist garantiert, beste Stimmung bringen die 800 erwarteten Besucher mit und am Ende gehen alle mit dem Gefühl nach Hause, einen fantastischen Abend erlebt zu haben. So war es bereits zehn Mal, die letzten Jahre stets ausverkauft und so dürfte es auch am 29. Dezember 2015 wieder sein, wenn es heißt , die alten Helden rocken wieder unter dem Motto „Best of 70th and 80th“.

Dabei ist das Synonym „Alte Helden“ genauso Kult wie der grammatikalische Fehler im Motto und überhaupt die gesamte Veranstaltung. Inzwischen hocken auch junge Helden und sie spielen auch Musik der Neunziger und das, was aktuell gerade so rockt. Aber das Plakat sieht seit Jahren gleich aus, das „Line Up“ hat seine festen Größen und das Publikum weiß, was es erwarten darf. Eine Menge Fans mussten in den vergangenen Jahren ohne Einlass den Heimweg antreten, weil die Stadthalle nur 800 Besucher zulässt. Der Vorverkauf hat begonnen und wer dabei sein will, sollte sich die Karten rechtzeitig sichern.

Kult und Kultiges

Mit neuem Sänger: die Steven Stealer Band (Foto: Rainer Sander)

Mit neuem Sänger: die Steven Stealer Band (Foto: Rainer Sander)

Zu erwarten gibt es auch in der 11. Auflage Bands, die alles geben, treue Fans und feste Rituale, wie die All-Star-Zugabe mit „Sweet Home Alabama“ sowie „Knocking On Heavens Door“. Der rockige Jahresausklang, das Rockfestival zwischen den Jahren, hat seine konstanten Größen. Zum 11. Mal dabei – so alt wie das Festival – ist die Steven Stealer Band. Sie präsentiert sich in Fritzlar diesmal mit ihrem neuen Sänger Michel Wiebusch, den viele in der Region noch von der Band Firecake kennen und wird zeigen, dass sie durchaus noch einmal gereift ist.
Ebenfalls längst zu den „alten Helden“ in Fritzlar gehören Rockmaschine mit Musikern aus Kassel und Schwalm-Eder sowie „Flash Bat in the Roof“ aus Bad Wildungen. Sie sind beide mehr als drei Mal dabei und dürfen trotzdem immer wieder gewählt werden! Beide Formationen haben sich einen Ruf über die Region hinaus erarbeitet und stehen für professionelle und geradlinige Rockmusik.

Kult: Die „Allstars“ in der gemeinsamen Zugabe (Foto: Rainer Sander)

Kult: Die „Allstars“ in der gemeinsamen Zugabe (Foto: Rainer Sander)

Müller-Meier-Schulze und Wild Night debütieren
Zum ersten Mal dabei sind hingegen „Müller-Meier-Schulze“, die vor allem deutsche Titel spielen und zurückblicken in die Zeit der Neuen Deutschen Welle. Aber auch Westernhagen, BAP oder die Ärzte gehören ins Repertoire. Man kennt sie vom Skispringen in Willingen. Ebenfalls ihr Debüt geben „Wild Night“. Bereits der Name ist Programm und eine wilde Nacht wird‘s wohl werden in Fritzlar. Sie komplettieren 2015 die Riege der besten Rockbands aus Nordhessen.
Los geht es dieses Jahr um 20:00 Uhr, die Türen der Stadthalle öffnen eine Stunde früher. Die Karten kosten im Vorverkauf nach wie vor nur 10 Euro, an der Abendkasse würden sie 12 Euro kosten, wenn nicht – wie 2013 und 2014 – die Veranstaltung bereits vorher ausverkauft ist. Der Vorverkauf läuft ab sofort, Karten gibt es in Bad Wildungen bei EP Lisboa, in beim Wabern Autohaus Kahl, in Kassel bei Farmsound und in Fritzlar bei Intersport Theis, in Uschis Wollstube, im Musikhaus Faupel und in der Turmschänke, die auch für die Bewirtung zuständig ist.

Line-Up:
• Rockmachine
• Wild Night
• Flasbat in the Roof
• Müller Meier Schulze
• Steven Stealer Band (rs)

[sam id=70 codes=’allow‘]
Werbung

[sam id=69 codes=’allow‘]
Werbung

 



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.