Über Gott und die Welt



Werbung
DSC_0050

Foto: Marcus Leitschuh / Bistum Fulda.

Über Gott und die Welt

Hofgeismar. Mit musikalischen Highlights und Themen- und Gesprächsangeboten über Gott und die Welt setzt die Katholische Kirche auf dem Hessentag besondere Akzente für die Gäste aus ganz Hessen, die vom 29. Mai bis 7. Juni nach Hofgeismar kommen. „Kirche geht dorthin, wo die Menschen sind“, ist für Dechant Harald Fischer das Leitmotiv des vielfältigen Programms. „Wir freuen uns sehr, wenn’s endlich losgeht“, sagen Klaus Depta, Hessentagsbeauftragter des Bistums Fulda, Gemeindereferent Timo Sachs und Gemeindemitglied Frank Nikutta, die die kirchlichen Vorbereitungen des rund 20-köpfigen Teams vor Ort koordinieren. „Mittendrin“ auf dem Hessentag lädt die katholische Kirche nicht nur zu Konzerten, Gottesdiensten und Ausstellungen ein, sondern bietet im Gemeindezentrum an der Dragonerstr. 2 eine „Oase der Ruhe“ zum Ausruhen, Entspannen und Atemholen.

Musik genießen und Gottesdienst-Feste feiern
Neben der „Oase“ finden in Sankt Peter die Konzerte und Gottesdienste statt. Ein besonderes Fest wird dort an Fronleichnam (4. Juni) gefeiert: Nach dem festlichen Gottesdienst mit musikalischer Gestaltung durch die Blasmusikkapelle und den Gemeinschaftschor startet das große Pfarrfest zum Hessentag. In der Kirche gastieren außerdem Patricia Kelly von der Kelly Family (31. Mai), die Songwriterin Judy Bailey (2. Juni) und der Harfenspieler Andy Lang (3. Juni). „Diese musikalischen Leckerbissen sollte man sich keinesfalls entgehen lassen“, freut sich Musikenthusiast Depta auf die drei Konzerte. Auch die Ausstellung in der ehemaligen „Garnisonskirche“ St. Peter zur katholischen Kirchengeschichte Hofgeismars bietet „starke Geschichten“.

Berufung und Freundschaft
Zwei Bistumszelte stehen an der Hessentagsstraße. Am Standort Industriestraße stellen sich die Einrichtungen des Bistums vor. Eine der Informationsschwerpunkte sind die Berufe in der Kirche. Erstmals dabei ist das „Vriendschapscomité“ aus dem niederländischen Dokkum. Dort wurde vor über 1250 Jahre der Bistumsheilige Bonifatius getötet. Die Gemeinde Dokkum verbindet heute eine enge Freundschaft mit dem Bistum Fulda. „Auf diese freundschaftliche Verbindung sind wir sehr neugierig“, sagt Gemeindereferent Sachs.

In unmittelbarer Nähe zu den Zelten steht die „Kirchenbank“ des Hessentags. „Setzen Sie sich und nutzen Sie die Gesprächsmöglichkeit“, macht Nikutta auf dieses besondere Angebot aufmerksam. Auf der „Kirchenbank“ sitzt ein Priester oder ein hauptamtlicher Mitarbeitern der katholischen Kirche. „Wir sind zu jedem Gespräch bereit: über Gott und das Leben, über Hessen und die ganze Welt, über Leid’ und Freud’, über Glück und Unglück, über Glauben und Nicht-Glauben, über Fragen und Antworten.“ Für Dechant Fischer gehört das zu den eigentlichen Aufgaben der Kirche von heute.

Das gesamte Programm steht als Download auf den Internetseiten der Katholischen Kirche Hofgeismar zur Verfügung: www.katholische-kirche-hofgeismar.de. Im sozialen Netzwerk „Facebook“ berichtet die Kirche ebenfalls über die Veranstaltungsangebote auf dem Hessentag. „“Wir wollen mit dieser Seite langfristig die Aktivitäten des Bistums Fulda bei Hessentagen bewerben und ein Dialogmedium für die Besucherinnen und Besucher schaffen“, so Depta. Die Seite ist leicht unter www.facebook.de/hessentagkirche zu finden. Dort findet man schon jetzt Informationen zu den besonderen Konzerte und gottesdienstlichen Angeboten. Redaktionell betreut wird sie ehrenamtlich von Marcus Leitschuh (Kassel).

Die Präsenz der katholischen Kirche auf dem großen Volksfest richtet sich immer nach den Möglichkeiten der jeweiligen Gemeinde, in diesem Jahr der Pfarrgemeinde St. Peter in Hofgeismar, die zum Pastoralverbund St. Peter Hofgeismar-Weser-Diemel gehört, dem nördlichsten des Bistums und Diaspora: In ihm leben lediglich 4.600 Katholiken.

Quelle: Hessentagsbeauftragter im Bistum Fulda

[sam id=“39″ codes=“true“]



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.