Comedes LR 700, ein leistungsstarkes und hochwertiges Luftreinigungsgerät

Comedes (2) Mit dem neuen Modell LR 700 hat das Unternehmen Comedes aus Niederbayern einen kraftvollen Luftreiniger für anspruchsvolle Luftreinigungsaufgaben entwickelt, was sein Gewicht und seine Größe absolut rechtfertigt. Der Luftreiniger wiegt immerhin 12,5 kg und hat äußere Abmessungen von 48 cm x 26 cm x 67 cm (BxTxH). Der Stromverbrauch ist während des Betriebs gering und beträgt nach Herstellerangaben 31/50/80 Watt (bei Lüfterstufen von Langsam / Mittel / Hoch).

Wir haben das von der Firma zur Verfügung gestellte Gerät in unserem Besprechungszimmer getestet. In diesem Raum wird oftmals auch ein Beamer mit Leinwand benutzt. Bereits einige Minuten nach Betrieb nahm die Staubbelastung merklich ab, was wir deutlich an dem Lichtstrahl vor der Linse des Beamer sehen konnten. Staubpartikel werden durch das Hepa-Filtermaterial aus der Raumlauft gezogen und lagern sich in der Filtereinheit ab. Gleichzeitig werden (unangenehme) Gerüche und andere flüchtige Stoffe beseitigt.

Beim Hauptfilterelement handelt es sich um einen Kombifilter, welcher neben dem Hepafiltermedium auch noch den Aktivkohlefilter und den Titanoxidfilter enthält. Dadurch werden selbst anspruchsvolle Reinigungsaufgaben möglich. Der Filter selbst hat die Abmessung von 34 cm x 48 cm x 5 cm (BxTxH). Neben dem Hauptfilter befindet sich ein waschbarer Vorfilter im Gerät, welcher Haare und groben Schmutz abhält.

Die Filtereffizienz beträgt nach Herstellerangaben hier meist 99,95 % aller schwebenden Partikel >0,3 µm oder mehr.

Bei anderen Standardfiltern wird oft auf ein polyesterveredeltes Vlies zurückgegriffen, das mit seiner großen Oberfläche Gerüche und Giftstoffe in der Raumluft binden kann. BeimComedes (5) LR700 wird ein granulierter Aktivkohlefilter verwendet, welcher auch bei speziellen Raucher- und Allergiefiltern  Anwendung findet. Dieser ermöglicht es, auch über einen längeren Zeitraum Gerüche effektiv zu filtern. Beim Test des Gerätes haben alle unsere Redakteure nach einiger Zeit, ca. 15 Minuten Betrieb in dem automatischen Modus, eine deutlich frischere und angenehmere Luft feststellen können. Ausnahmsweise wurde im Besprechungszimmer während des Tests auch geraucht. Hier haben wir live gesehen, wie der Zigarettenrauch in Richtung Luftreiniger zieht und gerochen, wie gereinigte, nur noch minimal nach Zigarettenrauch riechende Luft wieder im Raum verteilt wird. Nach einiger Zeit, ca. 6-8 Monate, muss je nach Bedarf der Filter gewechselt werden. Erkennbar ist das an den am Filter angebrachten Farbvergleichs-Streifen, oder über die automatische Filterwechselanzeige. Ein neuer Filter kostet ca. 40 Euro, für eine Lebensdauer von ca. einem halben Jahr, durchaus ein angemessener Preis.

Comedes (3)Bevor wir auf den Test der unterschiedlichen Betriebseinstellungen, die durch farbige LED-Balken angezeigt werden eingehen, möchten wir erwähnen, dass dieser Comedes Luftreiniger LR700, neben der „mechanisch“ wirkenden Filtereinheit zusätzlich auch noch einen „elektrischen“ Ionisierungsfilter und eine UV-Bestrahlungslampe hat, die manuell mit der Fernbedienung oder direkt am Gerät zugeschaltet werden können.

Der Ionisator versetzt die Luft mit einer geringen Menge an negativ geladenen Ionen.Diese Ionen lagern sich an kleinsten Partikeln an und laden diese statisch auf. Diese geladenen Partikel neigen dann dazu, dass sie sich zusammenlagern und größere Cluster bilden, welche dann einfacher vom Hepafiltermedium aufgenommen werden können.

Das UV-Licht hat für sich eine entkeimende Wirkung. Außerdem wird der TiO2 Filter durch das UV Licht aktiviert. Dieser Filter, besser gesagt die darauf sitzenden Kristalle, wirken wie ein Katalysator und bauen organische Verbindungen in Wasser und CO² ab.

Alle Comedes Ionisatoren arbeiten ozonfrei und erfüllen die Norm IEC 60335-2-65

Viel Information zu dem Filtersystem, aber die Wirkungsweise der Filter ist bei einem Luftreiniger ja mit das wichtigste. Abschließend zu unserem IMG_5584-als-Smart-Objekt-1Redaktionstest noch etwas zu den verschiedenen Betriebs- und Lüftereinstellungen. Nach Einschalten des LR700 erscheint im Display des Luftreinigers ein farbiges „LED-Karaoke“, was ohne Zweifel schön anzusehen ist, aber auch zum Nachdenken anregt. Was passiert jetzt eigentlich? Hier die Erklärung. Der LR700 hat zum einen vier Betriebseinstellungen. Manuell, Automatisch, Super und Schlafmodus. Im manuellen Modus kann der Luftdurchsatz geregelt und das UV-Licht sowie der Ionisator ein- und ausgeschaltet werden. Im automatischen Modus arbeitet der Luftreiniger selbstständig. (Dies haben wir in unserem Besprechungsraum oftmals getestet. Immer wenn ein Redakteur sich eine Zigarette angezündet hat, schaltete der LR700 sofort auf eine höhere Lüftungsstufe). Im Super Modus wird die höchste Lüftungsstufe gewählt und der Ionisator und das UV-Licht zugeschaltet. Der Schlaf Modus lässt alle LED-Anzeigen außer der Schlaf Modus Anzeige erlöschen und das Gerät läuft mit der kleinsten und leisesten Lüftungsstufe, kaum hörbar und nicht schlafstörend. Diese individuellen Einstellungen werden in dem farbigen Display dokumentiert, ebenso wie die gewählten Lüftungsstufen. Ob der Ionisator oder die UV-Lampe aktiv ist, wird ebenfalls farbig im Display gekennzeichnet.

Nun weiter zum „LED-Karaoke“. Das Display enthält drei senkrechte LED-Balken. Einen für die Partikelkonzentration (Dust), einen zweiten für flüchtige organische Verbindungen (Voc) und einen dritten für die durchschnittliche Gesamtqualität der Luft (Quality).

Der linke Balken „Partikelkonzentration“ (Dust) zeigt die Konzentration der Partikel (Pollen, Staub usw.) in der Luft an. Je mehr LEDs leuchten, desto höher ist die Konzentration. Der mittlere Balken „flüchtige organische Verbindungen“ (Voc) zeigt die Konzentration der flüchtigen Stoffe in der Luft an. Je mehr LEDs leuchten, desto höher ist die Konzentration.

Der rechte Balken „Quality“ zeigt die durchschnittliche Gesamtqualität der Luft an, zusammengesetzt aus „Partikelkonzentration“ und „flüchtige organische Verbindungen“ (~Voc+Dust). Je mehr LEDs leuchten, desto besser ist die Qualität.

Fazit: Der Comedes LR700 ist ein leistungsstarker und effektiver Luftreiniger, welcher sich für verschiedenste Einsatzbereiche und Anwendungsaufgaben eignet. Zudem informiert Sie das Gerät über Ihre aktuelle Raumluftqualität durch farbige LED-Darstellung, viele individuelle Betriebseinstellungen sind möglich. Mit einer Zeitschaltuhr und Kindersicherung ausgerüstet, fehlt diesem Luftreiniger unserer Meinung nach nichts. Auch die Kosten für den Austausch des wirkungsvollen und langlebigen Filters sind absolut akzeptabel. Aber dennoch haben wir in unserer Redaktion das Rauchverbot nicht wieder aufgehoben.

Der Luftreiniger Comedes LR700 ist zu einem Straßenpreis von ca. 300 Euro UVP erhältlich.

ComedesDie Nordhessen-Rundschau vergibt 5,0 von 5,0 erreichbaren Sternen. 

Weitere Informationen sowie Bestellmöglichkeiten erhalten Sie unter: www.comedes.com

© NHR 2014 Text:L Müller (LM) Fotograf: H.Jacob (JH) Herstellerfotos: (Comedes GmbH)

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.