Maxxbrush – Multibürste für Haus und Garten

Anwendung:

Mit dem Frühling kommt auch die Zeit wo der Garten wieder gepflegt werden muss. Gartenwege müssen von hartnäckigem Bewuchs, wie zum Beispiel Moos befreit werden. Auch Terrassen aus Holzdielen haben in den vergangenen Monaten einen unschönen grauen Schleier angesetzt, der entfernt werden muss, um die Dielen wieder neu zu ölen. Auch Kunstrasen hat etwas gelitten und er soll wieder schön frisch aussehen.

Das alles sind langwierige und meist nicht angenehme und unbeliebte Arbeiten. Hier kommt jetzt Hilfe von der niederländischen Firma Batavia www.batavia.eu. Mit Ihrer neuen Entwicklung, der Multibürste Maxxbrush macht sie diese Arbeiten leichter und bei unserem Praxistest hat es sogar Spaß gemacht.

Ausstattung:

Bei dieser Multibürste kommt ein kraftvoller Elektromotor mit 1020 Watt   und einer Betriebsspannung von 230V und 50 Hz zum Einsatz. Es sind 3 verschiedene Bürsten für den Maxxbrush erhältlich, nämlich eine Stahlbürste für hartnäckigen Bewuchs auf Gehwegen oder Steinterassen, eine Spiralbürste für Holzdielen oder zum Aufrichten von Kunstrasen und eine Multimaterialbürste für universelle Anwendungen. Die Drehzahl der Bürsten lässt sich am Griff des Gerätes in drei Stufen einstellen. Mit dem Gerät mitgeliefert wird die Stahlbürste, die Spiralbürste und die Multimaterialbürste sind als Zubehörteile erhältlich. Die Arbeitslänge der Multibürste ist einstellbar und der Handgriff lässt sich ebenfalls individuell ausrichten. Dadurch lässt sich ein rückenschonendes Arbeiten erreichen.

Die Bedienungsanleitung ist klar und verständlich geschrieben und die Verpackung sicher und stabil.

Fazit: 

Der Bürstenwechsel ist einfach und ohne Werkzeug zu bewerkstelligen. In der Hand liegt der Maxxbrush angenehm, das Arbeiten damit ist einfach und effizient. Wir haben die Stahlbürste ausgewählt, weil wir hartnäckigen Moosbewuchs auf Pflastersteinen entfernen wollten. Von dem Ergebnis waren wir begeistert. Manuell und händisch wäre diese Arbeit sehr ermüdend gewesen und hätte 4 mal so lange gedauert. Es hat sogar ein wenig Spaß gemacht, und wenn wir uns den Unterschied zu den gebürsteten Flächen ansehen, dann ist diese Maschine eine klare Kaufempfehlung. Die Stahlbürste ist stabil und nutzt sich nur langsam ab. Wir vergeben für den Maxxbrush gern 5 von 5 erreichbaren Teststernen. Herzlichen Glückwunsch.

Bezugsquellen:

Der Maxxbrush ist für ca. 130 Euro im Onlineshop Garten XXL www.gartenxxl.de, oder bei Netto im Onlineshop www.shop.netto-online.de erhältlich. Ebenso die Ersatzbürsten.

© NHR 2018 Text/Foto (LM)

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.