14. Gesundheitstage Nordhessen



Werbung


Werbung

Samstag werden „kranke“ Kuscheltiere behandelt

Am kommenden Samstag (25. März) haben viele Kinder einen wichtigen „Termin“ im Kongresspalais Kassel – Stadthalle. Denn dort können sie im Rahmen der nordhessischen Gesundheitstage ihre „kranken“ Kuscheltiere von medizinischen Fachkräften behandeln lassen.
Teddyklinik heißt das Projekt von speziell geschulten Medizin- und Pharmaziestudierenden, die ehrenamtlich bereitstehen, um die „kranken“ Kuscheltiere der Kinder zu behandeln. „Von der kleinsten Maus über die giftigste Schlange bis hin zum größten Bär wird hier am Samstag zwischen 9 und 18 Uhr jeder behandelt!“, versprechen die Teddy-Docs.

Wichtig ist ihnen, dass möglichst realistisch ein „echter“ Besuch beim Arzt oder im Krankenhaus simuliert wird. Ziel ist es, Kindern im Alter von 4-6 Jahren auf spielerische Art und Weise die Angst vor einem Arztbesuch bzw. einem Krankenhausaufenthalt zu nehmen. Denn beim Besuch des „Teddy-Docs“ beobachten und erleben die Kinder in der Rolle der „Eltern“ ihrer kranken Kuscheltiere, wie diese behutsam untersucht und behandelt werden. Die „Krankheiten“ haben sich die Kinder übrigens vorher mit Hilfe ihrer Eltern oder Erzieherinnen ausgedacht.

„Wir möchten mit familienfreundlichen Angeboten wie der Teddyklinik gezielt auch komplette Familien ansprechen und ihnen einen Ausflug zu unserer Gesundheitsmesse ermöglichen“, sagt Bettina Ungewickel, Leiterin Gesundheit beim Regionalmanagement Nordhessen, das die Gesundheitstage seit 14 Jahren organisiert. Aus diesem Grund gibt es am Samstag auch ein professionelles Betreuungsangebot für die ganz Kleinen und Angebote wie die Kletterwand, an der sich nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene unter professioneller Aufsicht versuchen können. Junge Eltern können sich darüber hinaus am Stand des Gesundheitsamtes Region Kassel über Tragehilfen für Babys beraten lassen oder in einem Vortrag über Möglichkeiten der konservativen und operativen Therapien bei Mandeln, Polypen und Co. informieren.

Quelle: Regionalmanagement NordHessen GmbH (JH)



Werbung


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.