Den rebellierenden Magen vermeiden

NHR-Gesundheit-500Baierbrunn (ots) – Wer unter Reiseübelkeit leidet, setzt sich bei Autofahrten am besten auf den Beifahrersitz und schaut nach vorne durch die Windschutzscheibe. Sich zum Beispiel durch Lesen ablenken zu wollen, funktioniert nicht, denn dann meldet das Auge dem Gehirn Stillstand, das Gleichgewichtsorgan dagegen registriert Beschleunigung. Dieser Widerspruch ist die Ursache der Übelkeit, erklärt die „Apotheken Umschau“. Empfindliche, die hinten sitzen, sollten deshalb auch nicht auf den Vordermann, sondern aus dem Seitenfenster schauen. Die Alternative ist, selbst zu fahren, denn dann stimmen beide Sinneseindrücke überein.

Quelle: Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 8/2015 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

[sam id=56 codes=’allow‘]
Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.