Fußpilz aus der Waschmaschine

NHR-Gesundheit-500 So schützen Sie sich zu Hause vor einer Ansteckung

Baierbrunn (ots) – Eine Ansteckung mit Fußpilz droht nicht nur im Schwimmbad oder in einer Gemeinschaftsdusche, sondern ist auch zu Hause möglich – etwa über die gemeinsame Wäsche. Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ empfiehlt daher, Socken und Handtücher eines Pilzträgers separat bei mindestens 60 Grad zu waschen, den Badezimmerteppich vorsorglich wegzuräumen und gar nicht barfuß zu laufen. Wer einen Pilz hat, sollte sich zudem ein eigenes Pediküre-Set anschaffen, die Feilspäne nicht im Bad verteilen und die Fliesen nach der Pediküre am besten desinfizieren.

Quelle: Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 7/2016 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben. (JH)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.