Pollenallergiker: Vorsicht bei Naturkosmetik

Quellenangabe: „obs/Wort & Bild Verlag – Baby und Familie/istock_Creativeye99“

Baierbrunn (ots) – Vor dem Kauf von Naturkosmetik sollten sich Menschen mit einer Pollenallergie die Inhaltsstoffe genau anschauen oder sich in der Apotheke beraten lassen. „Leidet jemand unter Heuschnupfen, muss ich ausschließen, dass die Pflanzen, auf die er reagiert, enthalten sind“, sagt Anke Schulze, pharmazeutisch-technische Assistentin und Kosmetikerin einer Apotheke im thüringischen Saalfeld, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Manche wissen auch gar nichts von einer Allergie, entwickeln aber sogenannte Kontaktekzeme: Die Haut juckt, wird rot und formt kleine Knötchen. Dann gilt es, diesen Stoff zu meiden, denn eine Kontaktallergie ist nicht heilbar. Im aktuellen „Baby und Familie“-Heft erklären Experten, wie viel Natur wirklich in Naturkosmetik steckt und was Kunden beim Kauf beachten sollten. Zudem gibt es Rezepte für ein Lippenbalsam, ein Badesalz und ein Gesichtswasser.

PM: Das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ 5/2018 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus. (HJ)



Werbung