Schlechten Atem bekämpfen – Tipps gegen Mundgeruch

31. Oktober 2016
Von


Werbung


Werbung


Werbung


Werbung


Werbung

NHR-Gesundheit-500Baierbrunn (ots) – Schlechter Atem kann viele Ursachen haben – meist liegt das Übel aber auf der Zunge. Deshalb lohnt sich ein kritischer Blick in den Spiegel, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ schreibt. Ist die Zunge von einem weißen oder gelblichen Film überzogen, besteht Handlungsbedarf. Denn im Belag tummeln sich rund 60 bis 80 Prozent der Bakterien, die Mundgeruch verursachen. „Regelmäßiges Reinigen mit einem Zungenschaber oder- bürstchen, am besten mit einem Zungenreinigungsgel, hilft, den schlecht riechenden Belag zu mindern“, sagt Dr. Tim Hausdörfer, Leiter der Halitosis-Sprechstunde im Universitätsklinikum Göttingen.

Auch die Mundhygiene sollte man dem Experten zufolge verbessern – Zähne putzen, Zahnseide und Interdentalbürsten verwenden. Professor Michael Noack vom Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde der Uni Köln, empfiehlt, das Problem beim Zahnarzt anzusprechen. Dieser kann den Ursachen auf den Grund gehen und beurteilen, ob etwa eine spezielle Parodontitisbehandlung notwendig ist. Nur bei vier Prozent der Betroffenen liegen die Probleme im Hals-Nasen-Ohren-Bereich, noch seltener sind Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts der Auslöser.

Quelle: Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 11/2016 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben. (JH)



Werbung


Werbung


Werbung


Werbung

Tags: , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.



Wissenschaft Natur