Stellungnahme der TK zum Hospital „Zum Heiligen Geist“:

NHR-Gesundheit-500Einzelkämpfer werden es immer schwieriger haben auf dem Krankenhausmarkt

Fritzlar, 6. Juli 2015. Die Absage des Hospitals „Zum Heiligen Geist“ in Fritzlar gegen jegliche Kooperation mit anderen Krankenhäusern, sieht die Techniker Krankennkasse (TK) skeptisch. „Die Trägervielfalt ist zwar wichtig für eine flächendeckende und differenzierte Krankenhausversorgung in Hessen, es ist aber zu beobachten, dass insbesondere kommunale und freigemeinnützige Häuser zunehmend Schwierigkeiten haben, sich am Krankenhausmarkt zu behaupten“, sagt Dr. Barbara Voß, Leiterin der TK-Landesvertretung Hessen. Der ökonomische Druck und der Wettbewerb der Krankenhäuser untereinander werden künftig weiter zunehmen. „Ein einzelnes Haus wird die Herausforderungen der Zukunft nur in seltenen Fällen alleine und ohne Fokussierung auf einzelne Leistungen meistern können“, so Voß.

Vor diesem Hintergrund unterstützt die TK Kooperationen zwischen Kliniken. „Größere Einheiten bewirken Synergie-Effekte, steigern nachhaltig die Effizienz und entwickeln sinnvoll aufeinander abgestimmte Tätigkeitsschwerpunkte“, sagt Voß. Das Hospital „Zum Heiligen Geist“ müsse deshalb noch lange nicht privatisiert werden. Es sei jedoch sinnvoll, sich mit kommunalen oder freigemeinnützigen Krankenhäusern in Nordhessen zusammenzutun. Natürlich könne es dann auch dazu kommen, dass anspruchsvolle Fälle in eine größere Klinik abgegeben werden. „Doch das ist nichts, was man kritisieren sollte. Im Gegenteil: Für die Patienten kann das die bessere Lösung sein. Denn je häufiger ein Eingriff in einem Krankenhaus durchgeführt wird, desto besser kann die Qualität der Behandlung dort werden“, sagt Voß. Die große Meinungspulsstudie der TK habe gezeigt, dass 80 Prozent der Hessen bereit wären, auch in ein entferntes Krankenhaus zu gehen, wenn dort viele Erfahrungen vorliegen und dadurch eine besondere Behandlungsqualität sichergestellt sei.

Quelle: Techniker Krankenkasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.