Vorsicht, Viren!



Werbung


Werbung

So lässt sich die Ansteckungsgefahr in Familien senken

Baierbrunn (ots) – Im Winter haben Viren Saison – die Erreger von Grippe und Erkältungen lauern überall. Ist ein Familienmitglied bereits krank, lässt sich das Risiko einer Ansteckung mit einfachen Maßnahmen zumindest senken, wie das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ schreibt. Die wirksamste aller Schutzmaßnahmen bleibt das Händewaschen, vor allem vor den Mahlzeiten. Gläser sollten genauso wenig gemeinsam benutzt werden wie Handtücher. Letztere regelmäßig heiß waschen. „Übervorsichtige Maßnahmen wie der Einsatz von Desinfektionsmitteln sind im Regelfall nicht notwendig“, sagt der Leiter des Zentrums für Infektionsforschung in Hannover, Professor Ulrich Kalinke. Darüber hinaus kann jeder dazu beitragen, sein Immunsystem zu stärken. Ausreichend Schlaf, viel Bewegung und eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung unterstützen die Körperabwehr. Zusätzliche Vitaminpräparate sind meist überflüssig. Auch Abhärten – etwa durch kaltes Duschen – bringt wenig. Nützlich ist es hingegen, die Nasenschleimhaut feucht zu halten. Bei sehr trockener Luft hilft dabei eine Nasensalbe

Quelle: Das Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ 1/2017 A liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben. (JH)



Werbung


Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.