Hofgeismarer Schülerfirma lässt zugunsten des Tierparks stricken



Werbung

StrickenHofgeismar/Trendelburg/Kreis Kassel. Die Schülerfirma „Granknit“ an der Albert-Schweitzer-Schule  (ASS) in Hofgeismar unterstützt den Tierpark Sababurg mit einer kreativen Idee: Bewohnerinnen von stationären  Altenpflegeeinrichtungen in Hofgeismar und Trendelburg stricken im Auftrag von 14 Schülern der ASS Mützen, Schals und Strümpfe. Die fertigen Strickwaren  werden dann bei Veranstaltungen wie dem Frühlingsfest im Tierpark und dem Hessentag in Hofgeismar verkauft. Der Reinerlös der Verkaufsaktion geht dann als Spende an den Tierpark Sababurg.

„Granknit“ – eine Verbindung der englischen Wörter Granny (Kosewort für Großmutter) und Knit für Stricken – arbeitet als generationsübergreifendes Projekt im Rahmen des Junior-Programms des Instituts der Deutschen Wirtschaft. Die Schüler müssen die Juroren in Köln von ihrer Projektidee überzeugen und dann für die einjährige Projektdauer als Firma auf dem Markt agieren. Als Startkapital standen den Schülern 670 Euro zur Verfügung – es wurden 67 Anteilsscheine für je 10 Euro verkauft. Ziel des Projekts ist es, dass die Schüler am praktischen Beispiel lernen können, wie ein Unternehmen funktioniert und wie sich eine Projektidee realisieren lässt.

Bei einem Besuch im Tierpark Sababurg präsentierten die Schüler ihr Projekt der Betriebskommission des Tierparks und stellten sich den Fragen der Betriebskommissionsmitglieder. „Wir finden diese Initiative der Schüler sehr gut und hoffen, dass Granknit wirtschaftlich erfolgreich arbeitet und das Unternehmen auch auf Hessenebene positiv wahrgenommen wird“, betont Vizelandrätin Susanne Selbert als Vorsitzende der Betriebskommission.

Quelle: Stadt Hofgeismar



Werbung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.