60 Minuten. Flussabwärts

meret_dro_2GASTSPIEL
DIRK RAULF ORCHESTRA feat. MERET BECKER & DEEP SCHROTT
60 Minuten. Flussabwärts

Sonntag, 27. Dezember, 19.30 Uhr, Schauspielhaus

Mit Meret Becker. Deep Schrott: Wollie Kaiser (Saxofone, Flöten, Klarinetten), Andreas Kaling (Saxofone), Jan Klare (Saxofone, Flöten, Klarinetten), Leitung: Dirk Raulf (Saxofone, Bassklarinette, Piano, Toy Piano), Frank Schulte (Elektronik, Video), Thorsten Drücker (Gitarre), Dirk Peter Kölsch (Schlagzeug)

Mit der Sängerin und Schauspielerin Meret Becker und seinem Ensemble gastiert Dirk Raulf am Sonntag, den 27. Dezember, im Schauspielhaus. Von der Kontrabassklarinette bis zur singenden Säge, vom Kinderklavier bis zum Tischtennisschläger, von der E-Gitarre bis zum Bass-Saxofon, von Elektronik bis zur Pikkoloflöte verwenden sie in ihrem Programm „60 Minuten. Flussabwärts“ eine Vielzahl von Instrumenten und Klängen. Thematisch ist das Werk den Flüssen gewidmet: Wasser ist das verbindende Element der Songs, die wie Treibgut in dem 60minütigen musikalischen Fluss auftauchen und u.a. von Franz Schubert, Tom Waits, Björk, Brian Eno, Randy Newman und Nick Cave stammen.

»…Mit Dirk Raulf ist ein echter Spezialist in Sachen multimedialer Konzepte am Werk … Meret Becker konnte hier als Solistin gewonnen werden – neben ihrer Stimme versetzen die flirrenden Melodiebögen, die sie auf ihrer singenden Säge streicht, in regelrecht sphärische Dimensionen.« Neue Musikzeitung

Beginn ist um 19.30 Uhr im Schauspielhaus, Karten für 15 bis 22 Euro gibt es an der Theaterkasse, Tel. (0561) 1094-222, und online unter www.staatstheater-kassel.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.