Bad Hersfelder Festspiele suchen Statisten.

Casting für Statisten am Freitag:
Auch die Vorarbeiten für SHAKESPEARE IN LOVE sind bereits in vollem Gange. Antoine Uitdehaag möchte mit vielen Statisten arbeiten und freut sich über Bewerbungen und Anmeldungen für das erste Casting an casting@bad-hersfelder-festspiele.de.

Das Casting findet am Freitag, den 23. März 2018 um 18 Uhr in der Probenhalle am Kurpark (Ecke Wittastraße/ Lutherstraße) statt.

 

Antoine Uitdehaag bringt die deutsche Uraufführung von SHAKESPEARE IN LOVE auf die Bühne der Stiftsruine – Erstes Casting für Statisten

Der renommierte Regisseur Antoine Uitdehaag wird in Bad Hersfeld SHAKESPEARE IN LOVE inszenieren.

Intendant Joern Hinkel freut sich, den Holländer für diese Arbeit gewonnen zu haben: „Antoine Uitdehaag ist einer der renommiertesten Regisseure im deutschsprachigen Raum. Ich habe bereits in den 90ger Jahren seine früheren Arbeiten an den Münchener Kammerspielen gesehen, habe damals auch mitbekommen, dass er der erste Regisseur war, der Tankred Dorsts MERLIN nach Holland holte. Seine Stücke haben mir unglaublich gefallen. Zu der Zeit war er einer der wenigen, der die Geschichte, und nicht seinen eigenen unbedingten Stilwillen in den Vordergrund stellte. Später haben mir Schauspieler immer wieder von der Zusammenarbeit mit ihm vorgeschwärmt, und mit seiner humorvollen Phantasie, seiner präzisen, detaillierten Personenführung und seinem warmherzigen Blick auf die Figuren halte ich ihn für genau den richtigen Regisseur für SHAKESPEARE IN LOVE.“

Antoine Uitdehaag inszeniert seit 2007 am Renaissance Theater in Berlin. Zu seinen Regiearbeiten dort zählen u. a. Stoppards ROCK’N’ROLL, Goos’ DER LETZTE VORHANG und Maughams DIE IDEALE FRAU. Zuletzt brachte er in Berlin Stephens’ HEISENBERG auf die Bühne.
Er arbeitete seit 1990 in ganz Deutschland, unter anderem an den Münchner Kammerspielen, am Schauspiel Bonn und am Schauspiel Leipzig. Zuvor war er Intendant am Ro Theater in Rotterdam und inszenierte auch in Den Haag und Amsterdam.

Die Deutsche Erstaufführung von SHAKESPEARE IN LOVE nach dem Drehbuch von Marc Norman & Tom Stoppard in einer Bühnenfassung von Lee Hall in Bad Hersfeld in der Stiftsruine (Premiere: 20. Juli 2018) wird mit Spannung erwartet. Der Vorverkauf läuft sehr gut, fast dreiviertel der Karten sind bereits verkauft.

Nachdem der mit sieben Oscars ausgezeichnete Film weltweit riesige Erfolge feierte, kennen viele den Inhalt und freuen sich auf die Bühnenfassung: Eine Frau auf der Theaterbühne ist eigentlich zu Shakespeares Zeiten undenkbar. Der junge Shakespeare lernt Viola kennen, die genau das will: Theater spielen! Shakespeare ist von ihr inspiriert und schreibt wie im Rausch: eine große Liebesgeschichte, die traurig endet (ROMEO UND JULIA) und gleich darauf eine heitere Liebeskomödie, in der nun sogar die Hauptfigur ‚Viola’ heißt und die ein gutes Ende findet (WAS IHR WOLLT).

Auch Intendant Joern Hinkel freut sich auf die Inszenierung: „Es wird ein Vergnügen für Shakespeare-Kenner, aber auch für Shakespeare-Neulinge. Es ist ein wunderbares und unterhaltendes Märchen für Erwachsene, eine Erzählung über die mitreißende Kraft des Geschichtenerzählens und das Mysterium, dass trotz unüberwindbarer Hindernisse immer wieder eine Theateraufführung zustande kommt. Und auch SHAKESPEARE in LOVE wird mit großartigen und vielen bekannten Schauspielern auf die Bühne gebracht – die Namen werden wir aber jetzt noch nicht verraten.“

Casting für Statisten am Freitag:
Auch die Vorarbeiten für SHAKESPEARE IN LOVE sind bereits in vollem Gange. Antoine Uitdehaag möchte mit vielen Statisten arbeiten und freut sich über Bewerbungen und Anmeldungen für das erste Casting an casting@bad-hersfelder-festspiele.de.

Das Casting findet am Freitag, den 23. März 2018 um 18 Uhr in der Probenhalle am Kurpark (Ecke Wittastraße/ Lutherstraße) statt.

Tickets und Informationen:
Telefon +49 6621 640200
ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de
www.bad-hersfelder-festspiele.de 

Das Besondere an der Stiftsruine in Bad Hersfeld: Das Publikum sitzt zwischen den historischen Mauern immer trocken und geschützt, denn bei Regen wird das „Faltdach“ von Frei Otto ausgefahren, das den gesamten Zuschauerraum überspannt.

   

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte löse zur Spamvermeidung diese Rechenaufgabe (in Zahlen): * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.